Anzeige
Anzeige: Umfrage zur Bibel

Aktuell

Mai 2020

  • Gratis

    VerschwörungstheorienWirres mit Wahrem

    Ein Aufruf mit Verschwörungstheorien, von einigen wenigen Bischöfen erstellt, schlägt Wellen. Zwischen den wirren Sätzen finden sich auch wahre Probleme.

Nr. 33/2020

  • Plus S. 361

    Der konservative MenschWiederholung

    Das Übliche, bitte! Vom Fernsehprogramm zum Jahresurlaub haben Rituale und Traditionen unser Leben fest im Griff. Gibt es da noch Platz für einen Gott, der alles neu machen will?

Nr. 32/2020

Nr. 31/2020

  • Plus S. 333

    Wie im Flug?

    Mehrere Wochen können sich anfühlen wie wenige Tage – oder ein paar Stunden wie eine Ewigkeit. Wie sich Corona auf unser Zeitempfinden auswirkt.

Nr. 30/2020

  • Gratis S. 325

    Reisen in Corona-ZeitenFernweh

    Sommerzeit ist Reisezeit. Doch in diesem Jahr ist alles anders. Reiseveranstalter kommen teilweise auf verrückte Ideen, um dennoch für ein bisschen Urlaubsgefühl zu sorgen.

Nr. 29/2020

  • Plus S. 317

    Alles Wirtschaft?

    Viele Betriebe kämpfen mit den Folgen der Corona-Krise, die Regierung tut alles, um die Wirtschaft zu retten. Bleiben dabei andere Bereiche auf der Strecke? Erinnerung an eine Europa-Patronin.

Nr. 27/2020

  • Gratis S. 289

    KirchenaustrittGefangen im Trend

    Die Austrittswelle hält an, die neuen Zahlen sind erschütternd. Da helfen auch keine Erklärungsversuche und schönen Worte. Warum es höchste Zeit ist, sich der Realität zu stellen.

Nr. 23/2020

  • Gratis S. 237

    Christo und ChristusVerhüllt

    Was verhüllt wurde, kann neu gesehen werden. Das zeigte niemand so eindrucksvoll wie Christo. Auch die Kirche kann von diesem Ausnahmekünstler lernen.

Nr. 22/2020

  • Plus S. 229

    Pfingstlicher KosmosGott in Zahlen

    Auch zweitausend Jahre nach Pfingsten bleibt es wichtig, die frohe Botschaft in eine Sprache zu übersetzen, die jeder versteht.

Nr. 20/2020

  • Gratis S. 213

    SeelsorgenotstandWie verwaist

    In der Krise zeigt sich was fehlt, wenn Priester und Seelsorger nicht mehr auf Menschen zugehen. Aber war das vor der Krise wirklich anders?

Nr. 19/2020

  • Gratis S. 205

    KirchenöffnungNur die Ausnahme

    Eintritt nur mit Zugangskarte, kein gemeinsames Singen und Kommunion hinter Plexiglas: Auch wenn wieder Gottesdienste gefeiert werden dürfen, ist nichts mehr wie zuvor.

Nr. 18/2020

  • Plus S. 185

    Zurück in den Alltag?Danach

    Das Corona-Virus ist Teil der Schöpfung – und damit des Tragischen. Von dieser Realität befreit uns nichts, nicht einmal ein bestens organisiertes Leben.

Nr. 17/2020

  • Gratis S. 177

    Kommunikation in Corona-ZeitenMasken-Rede

    Gesichtsmasken können andere vor Infektionen schützen, erschweren aber die Kommunikation. Keine Mimik, kin Flüstern – unter einer Maske muss man Klartext sprechen. Das kann auch eine Chance sein.

Nr. 16/2020

Nr. 15/2020

  • Plus S. 161

    Corona-FolgenBeschleuniger?

    Digitalisierung in der Schule, Homeoffice für weite Teile der Bevölkerung: Die Krise macht möglich, was lange undenkbar schien.

Nr. 14/2020

  • Gratis S. 141

    Virus-Krise ohne Kultur?Corona der Jugend

    Corona macht die Menschen nachdenklich, auch die Jungen. Doch wer steht gerade ihnen geistig und geistlich bei? Wer gibt ihnen Antworten?

Nr. 13/2020

  • Gratis S. 133

    KirchenreformBaustopp

    Das Corona-Virus legt die Baustellen der Kirche still – im Großen wie im Kleinen. Eine Gelegenheit, sich noch einmal an die Blaupausen zu setzen. Wie das Baugelände vor jenen geschützt wird, die persönlichen Profit aus der Krise schlagen wollen.

Nr. 12/2020

  • Plus S. 125

    Kirche & CoronaRealitätssinn

    Das Virus entlarvt alle menschlichen Utopievorstellungen als Luftschlösser: Die Wirtschaft bricht zusammen, die intelligentesten Computerprogramme schützen uns nicht. Worauf können wir uns tatsächlich verlassen?

Nr. 10/2020

Das Beste aus den Ausgaben

Heft 6/2020

Heft 5/2020

  • Gratis 5/2020 S. 45

    KirchendebatteSelbstbespiegelung

    „Jesus hat das Reich Gottes verkündet, gekommen aber ist die Kirche“, sagte einst der französische Theologe Alfred Loisy (1857–1940). Auch der „synodale Weg“ hat nicht zuerst das Reich Gottes im Blick, wohl aber die Kirche. Pure Selbstbespiegelung wäre jedoch zuwenig.

Heft 4/2020

Heft 2/2020

  • Plus 2/2020 S. 21

    KirchenbesichtigungHeilige (T)Räume

    Die Gottesdienste bleiben leer, aber die Gotteshäuser sind voll. Warum Kathedralen und Hauptkirchen noch immer Scharen von Touristen anziehen – und was das über unsere Beziehung zum Heiligen aussagt.

Heft 1/2020

Heft 5/2018

  • Gratis 5/2018 S. 45-45

    SterbehilfeNeuheidentum

    Die angebliche "Selbstbestimmung" schwerkranker, dementer, depressiver und alter Menschen, dem eigenen Leben ein Ende zu setzen, entwickelt sich mehr und mehr zu einem gesellschaftlichen Druck, anderen nicht zur Last zu fallen.

Heft 4/2018

  • Gratis 4/2018 S. 37-37

    Das Sakrament FirmungReif

    Wann ist ein Mensch reif für den Heiligen Geist, für Christus, für die Kirche - erst mit 16? Seelsorge-Professionelle wollen das Firmalter heraufsetzen. Ein schwerer Fehler.

Heft 3/2018

  • Plus 3/2018 S. 29-29

    Infantile GesellschaftUnreif

    Väter verlassen ihre Familie, pubertierende "Erwachsene" greifen Ärzte, Feuerwehrleute und Polizisten bei Noteinsätzen an, Parteimitglieder bestimmen anstelle des Volkes, welche Regierungskoalitionen gebildet werden dürfen.

Heft 2/2018

  • Gratis 2/2018 S. 21-21

    RechtsprechungVolksverhetzung

    In den sozialen Netzwerken sollen Hassbotschaften gelöscht werden. Auf der Bühne oder in Satireshows aber ist "alles" erlaubt - wenn es nur gegen Religion und Kirche geht.

Heft 53/2017

Heft 52/2017

Heft 43/2017

  • Gratis 43/2017 S. 473-473

    SexskandalBabylon Hollywood

    Ein berühmter amerikanischer Filmregisseur hat Schauspielerinnen sexuell missbraucht. Nun kommt ans Licht, wie Showbusiness, Unterhaltungsindustrie und Medien eine verschworene Sektengemeinschaft bilden.

Heft 42/2017

  • Gratis 42/2017 S. 457-457

    Heimat in der DiskussionWieder Heimat

    Das Thema „Heimat“ wird wieder salonfähig, nachdem es lange als Inbegriff der Spießigkeit verpönt war. Nun versuchen auch etablierte gesellschaftliche Kräfte, die Idee positiv zu besetzen – um sie nicht den Rechten zu überlassen

Jetzt Zugang zu allen Ausgaben sichern!

  • Artikel online lesen
  • Ausgaben als E-Paper