Anzeige
Anzeige: Ein Jahr zum Vergessen

Über diese Ausgabe

Kommentar

Religiöser Leitartikel

Bildnachricht der Woche

Nachrichten

Für Sie notiert

  • Gratis S. 2

    Segnung homosexueller PaareGottes Segen, ungeteilt

    Die Kirche soll auch homosexuelle Paare segnen, wünscht sich Evelyn Finger in der "Zeit". Der Passauer Bischof Stefan Oster warnt dagegen, das christliche Verständnis von Sexualität Mehrheitsmeinungen anzupassen.

Zeitgänge

  • Plus S. 3-4

    Eliten 2020Wer bestimmt die Welt?

    Geld regiert die Welt. Das stimmt und stimmt nicht. Denn nach wie vor sind es Menschen, die entscheiden – ob recht oder schlecht. Manche haben mehr zu sagen, andere weniger oder gar nichts. Doch niemals ist gewiss, ob es aufgrund verschiedener Umstände nicht ganz anders kommt als gedacht. Stimmt womöglich sogar: Der Mensch denkt, und Gott lenkt?

Zitat der Woche

Wege und Welten

  • Plus S. 3

    Mystik im AlltagGott als Vorsatz

    Was steht oben auf meiner Liste für das neue Jahr? Kann ich mir Gott "vornehmen" - als Wunsch oder Vorsatz?

Berichte

  • Plus S. 19

    FreiheitGrenze des Sagbaren

    Die Freiheit, wirklich fast alles zu sagen, ist groß. Doch sie findet ihre Grenze an der Freiheit anderer.

Bilder der Gegenwart

  • Plus S. 10

    Zisterzienserkloster Schönau im OdenwaldVom Bau der Kirche

    War Glauben früher leichter? War es früher leichter, Kirche auszuhalten? Man könnte es meinen, wenn man alte Kirchen sieht und sich nicht mit ihrer Geschichte beschäftigt. Das Zisterzienserkloster Schönau im Odenwald, das zwischen 1142 und 1558 bestand, gibt einen Einblick in mittelalterliche Kirchbautätigkeit sowie in den Zusammenhalt der Klostergemeinschaft.

  • Plus S. 16

    Fragen an Johann HafnerTheologie für die Gegenwart

    Was beschäftigt Lehrerinnen und Lehrer der Theologie? In dieser Ausgabe antwortet der Vertreter einer Nachbar-disziplin, der Religionswissenschaft, was ihn persönlich und im Beruf bewegt.

Zum inneren Leben

Geistesleben

  • Gratis S. 17-18

    Synodaler WegChristsein 2020 – synodal

    Für bestvernetzte konservativ-traditionalistische katholische Gruppierungen ist der „synodale Weg“ in Deutschland ein Versuch, die Kirche zu spalten. Für die große Mehrheit der Hoffenden aber ist er ein – vielleicht letzter – Versuch, die katholische Kirche zu retten, damit sie wieder glaubwürdig und sprachfähig wird, um den christlichen Glauben zu inspirieren.

Buch­besprechung

Leben

Die Schrift

  • Plus S. 19

    Das Lukasevangelium (29)Fuchs und Henne

    Der Fuchs steht sprichwörtlich für die Schläue und Verschlagenheit des Herodes Antipas, der vom Jahr 4 vor Christi Geburt bis zum Jahr 39 Fürst von Galiläa und damit Jesu Landesherr war (3,1). Als Raubtier ist der Fuchs zudem der natürliche Feind der Henne, mit der Jesus sich selbst und indirekt auch Gott vergleicht.

Liturgie im Leben

Leserbriefe

Gedicht / Betrachtung

Autoren/-innen

  • Grün, Anselm

    Anselm Grün OSB

    Anselm Grün, Dr. theol., geb. 1945, Mönch der Benediktinerabtei Münsterschwarzach, geistlicher Begleiter und Kursleiter in Meditation, Fasten, Kontemplation und tiefenpsychologischer Auslegung von Träumen. Seine Bücher zu Spiritualität und Lebenskunst sind weltweite Bestseller – in über 30 Sprachen.
    Sein einfach-leben-Brief begeistert monatlich zahlreiche Leser (www.einfachlebenbrief.de).

  • Schneider, Catrina E.

    Catrina E. Schneider

    katholische Diplomtheologin, systemische Therapeutin und Psychoonkologin, arbeitet als Seelsorgerin und Referentin, Neuwied.

  • Fuchs, Gotthard

    Gotthard Fuchs

    Dr. phil., Priester und Publizist, Wiesbaden; Veröffentlichungen zu Theologie, Spiritualität, Religionspädagogik.

  • Stettin, Isabel

    Isabel Stettin

    hat in Bamberg Kommunikationswissenschaften, Philosophie und Politik studiert. Mitgied der Reportergemeinschaft "Zeitenspiegel" in Weinstadt bei Stuttgart.

  • Röser, Johannes

    Johannes Röser

    nach Studium der Theologie in Freiburg und Tübingen Journalist, seit 1981 bei CHRIST IN DER GEGENWART, von 1995 bis 2021 Chefredakteur und seitdem Herausgeber. Johannes Röser ist Verfasser und Herausgeber zahlreicher Bücher.

  • Vorholt, Robert

    Robert Vorholt

    Professor für die Exegese des Neuen Testaments an der Universität Luzern/Schweiz, derzeit dort Dekan an der Theologischen Fakultät.

  • Söding, Thomas

    Thomas Söding

    Dr. theol., Professor für Neues Testament an der Universität Bochum.

  • Eisele, Wilfried

    Wilfried Eisele

    Wilfried Eisele, Dr. theol., Professor für Neues Testament an der Universität Tübingen.