Anzeige
Anzeige: Der Corona-Schock

Über diese Ausgabe

Kommentar

Religiöser Leitartikel

  • Plus S. 37-38

    Ein unerwarteter Anfang

    Lange galt als sicher: Der Messias wird sich in Jerusalem offenbaren. Doch Jesus geht einen anderen Weg – und rückt ein lange hart umkämpftes Gebiet ins Rampenlicht.

Bildnachricht der Woche

Nachrichten

Für Sie notiert

Zeitgänge

  • Gratis S. 39-40

    PriestertumDie Last der kultischen Reinheit

    Ein aktueller Aufsatz von Joseph Ratzinger/Benedikt XVI. hat eine heftige Debatte ausgelöst über das lehramtliche Verhältnis von Papst und Ex-Papst – und über die Zölibatsfrage. Eine genauere Betrachtung könnte Reformwilligen sogar zugutekommen.

Zitat der Woche

Wege und Welten

Berichte

  • Plus S. 40

    Der Boykott trifft nur die Armen

    Handelssanktionen gelten als vergleichsweise harmloses Mittel, um Druck auf diktatorische Regime aufzubauen. Wie schwer die wirtschaftlichen Einschränkungen breite Bevölkerungsschichten treffen, wird oft übersehen. Wie aktuell in Syrien.

  • Gratis S. 42

    Christliche Parteien„C“ im Streit

    Gehört das „C“ im Namen einer Partei heute noch zu ihrer Identität? Oder ist es zum Logo, zur Floskel geworden? Sollte man es streichen?

  • Plus S. 42

    Krieg, Hass und Kartoffeln

    Ehemalige Kolonien tun sich oft schwer, zu demokratischen Verhältnissen zu finden. Welche Verantwortung hat der Westen – und wo mischt er sich heute noch ein?

Zum inneren Leben

Geistesleben

  • Plus S. 41-42

    Gottfried Böhm und die Kirchen von heuteMehr Einsatz, bitte!

    Wie die Kirche mit ihren Gebäuden umgeht, ist Spiegel der jeweiligen Zeit. Heute wird schnell über Unwirtschaftlichkeit von Gotteshäusern geklagt, geht es um Umnutzung oder gar Abriss. Die Kreativität und Experimentierfreude eines Gottfried Böhm fehlen.

Buch­besprechung

Leben

Die Schrift

  • Plus S. 43

    Das Lukasevangelium (32)Vater und Freund

    Das Gleichnis vom verlorenen Sohn (Lk 15,11–32) dürfte – nach der Weihnachtsgeschichte – die berühmteste Erzählung aus dem Lukasevangelium sein. „Ein Mann hatte zwei Söhne.“ Schon diese Einleitung lässt eine Dreieckskonstellation erwarten, in der sich die beiden Söhne jeweils unterschiedlich zu ihrem Vater verhalten.

Liturgie im Leben

Leserbriefe

Autoren/-innen

  • Fuchs, Gotthard

    Gotthard Fuchs

    Dr. phil., Priester und Publizist, Wiesbaden; Veröffentlichungen zu Theologie, Spiritualität, Religionspädagogik.

  • Röser, Johannes

    Johannes Röser

    nach Studium der Theologie in Freiburg und Tübingen Journalist, seit 1981 bei CHRIST IN DER GEGENWART, seit 1995 Chefredakteur. Verfasser und Herausgeber zahlreicher Bücher.

  • Vorholt, Robert

    Robert Vorholt

    Professor für die Exegese des Neuen Testaments an der Universität Luzern/Schweiz, derzeit dort Dekan an der Theologischen Fakultät.

  • Langer, Stephan

    Stephan Langer

    stellvertretender Chefredakteur bei CHRIST IN DER GEGENWART.

  • Söding, Thomas

    Thomas Söding

    Dr. theol., Professor für Neues Testament an der Universität Bochum.

  • Eisele, Wilfried

    Wilfried Eisele

    Wilfried Eisele, Dr. theol., Professor für Neues Testament an der Universität Tübingen.