Anzeige
Anzeige:

Über diese Ausgabe

  • Gratis S. 558

    250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven„Beethoven hat mit Gott um die Musik gerungen“

    Das Jahr der Pandemie ist arm an kulturellen Aufführungen. Doch einer der größten deutschen Komponisten hätte im Dezember seinen 250. Geburtstag gefeiert: Ludwig van Beethoven (1770–1827). Boris Böhmann (Foto) ist Domkapellmeister am Freiburger Münster. CIG hat ihn gefragt, was Beethoven glaubte und wie das seine Musik geprägt hat.

Kommentar

Religiöser Leitartikel

  • Plus S. 553-554

    Johannes der TäuferWer bist du?

    Die Frage nach der Identität ist mehr als die Frage nach unserem Namen oder unserer Rolle in der Gesellschaft. Wie wir mit Johannes dem Täufer zu einer neuen Antwort finden können.

Bildnachricht der Woche

Nachrichten

Zeitgänge

Zitat der Woche

Wege und Welten

  • Plus S. 555

    Mystik im AlltagVertrauen schenken

    „Vertrauensselig – ein schönes Wort. Vertrauen macht selig den, der es hat, und den, der es einflößt“, notierte die Schriftstellerin Marie von Ebner-Eschenbach.

Berichte

  • Plus S. 556

    IndienVerdacht: Liebes-Dschihad

    Eine eigenwillige Verschwörungstheorie wabert durch Indien: dass Muslime Hindu-Frauen heiraten und zwangsbekehren, um so das Land zu islamisieren.

  • Plus S. 559

    Amok-Fahrt in TrierMein dritter Tag im Advent

    Nach einer Amokfahrt herrscht in Trier Entsetzen. In der Stadt hat das Liturgische Institut seinen Sitz. Dessen Leiter Marius Linnenborn schildert seine Gefühle zwischen Trauer und der Suche nach Trost.

Zum inneren Leben

Geistesleben

  • Plus S. 557

    Über die TreueJa, es wird gut werden

    Verlässlichkeit auf Dauer scheint nicht hoch im Kurs zu stehen. Doch ist sie nicht das, wonach sich Menschen im Innersten sehnen?

Buch­besprechung

  • Gratis S. 558

    "Notizen" von Joachim HakeFeinsinnige kleine Form

    Für alle, denen zugleich spirituelle und intellektuelle Redlichkeit am Herzen liegt und die anfangen, das Dasein zu lieben, ist diese nachdenkliche Alltagsbegleitung ein ideales Weihnachtsgeschenk zum neuen Jahr.

Die Schrift

  • Plus S. 559

    Der eine Gott und die Götter (26)Gottheit tief verborgen

    Keruben sind Mischwesen, gewöhnlich bestehend aus einem Menschengesicht, einem Löwen- oder Stierleib und kräftigen Flügeln. Sie sind in der altorientalischen Welt verbreitet, strahlen Kraft und Aggressivität aus und dienen ihren Besitzern als Wächter und Beschützer.

Liturgie im Leben

Leserbriefe

Gedicht / Betrachtung

Autoren/-innen

  • Fuchs, Gotthard

    Gotthard Fuchs

    Dr. phil., Priester und Publizist, Wiesbaden; Veröffentlichungen zu Theologie, Spiritualität, Religionspädagogik.

  • Helmchen-Menke, Heike

    Heike Helmchen-Menke

    Dipl.-Theol., Referentin für Elementarpädagogik der Erzdiözese Freiburg am Institut für Religionspädagogik, Dozentin und Buchautorin.

  • Mieves, Jonas

    Jonas Mieves

    Diplomtheologe, Redakteur CHRIST IN DER GEGENWART.

  • Schwienhorst-Schönberger, Ludger

    Ludger Schwienhorst-Schönberger

    Dr. theol., Professor für Alttestamentliche Bibelwissenschaft an der katholisch-theologischen Fakultät der Universität Wien.

  • Scheuer, Manfred

    Manfred Scheuer

    Dr. theol., Bischof von Linz, zuvor Professor für Dogmatik und Dogmengeschichte an der Universität Trier.

  • Linnenborn, Marius

    Marius Linnenborn

    Dr. theol., Priester des Bistums Essen und Leiter des Deutschen Liturgischen Instituts in Trier und Geistlicher Beirat des Deiutschen Chorverbandes Pueri Cantores.

  • Barth, Markus

    Markus Barth

    Dr. phil., Theologe und Literaturwissenschaftler, arbeitet im Bundespräsidialamt Berlin.

  • Meister, Ralf

    Ralf Meister

    Bischof der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers.