Aktuelle Ausgabe

  • Plus 21/2020 S. 221

    VerschwörungstheorienWirres mit Wahrem

    Ein Aufruf mit Verschwörungstheorien, von einigen wenigen Bischöfen erstellt, schlägt Wellen. Zwischen den wirren Sätzen finden sich auch wahre Probleme.

  • Gratis 19/2020 S. 205

    KirchenöffnungNur die Ausnahme

    Eintritt nur mit Zugangskarte, kein gemeinsames Singen und Kommunion hinter Plexiglas: Auch wenn wieder Gottesdienste gefeiert werden dürfen, ist nichts mehr wie zuvor.

Thema

Foto: KNA Bild

Die Kirche stirbt, wenn sie nicht Mut hat zu religiösen Reformen. In diesem Sonderdruck haben wir relevante Artikel für Sie zusammengestellt. Der Journalist Stephan Langer erwartet vom „synodalen Weg“ mehr als nur routinierte Arbeitskreis-Tätigkeit. Der Jesuit Andreas Batlogg fordert, dass die Reformdebatte kein bloßes Spiel mit Worten bleibt.

Der Chefredakteur der unabhängigen Wochenzeitschrift CHRIST IN DER GEGENWART Johannes Röser macht einen radikalen Vorschlag: Wenn weltkirchliche Probleme nur weltkirchlich gelöst werden können – dann veranstaltet ein Konzil! Wolfgang Beinert erläutert, warum Kirche ohne Eucharistie undenkbar ist, und warum das Priesteramt deshalb neu durchdacht werden muss. Der nächste Artikel fragt: Sind aber nur „bewährte“ alte Männer die richtige Antwort auf den Priestermangel?

Das Dauerthema eines ökumenischen Abendmahls steht im Fokus des Beitrags „Die Mahlfrage“. Anschließend zeigt Klaus P. Fischer auf, wie fehlbar vermeintlich unfehlbare Argumente gegen die Weihe von Frauen zu Priesterinnen sind. Den Abschluss bildet ein Artikel von Michael Seewald mit grundsätzlichen Reflexionen zu den aktuellen Reformdebatten.

Wochenimpuls : Schwester im Glauben

Von Gott berührt hast du dich

auf den Weg gemacht

du hast dich aufgemacht

um Gott

zur Welt

zu bringen

Maria

Schwester im Glauben

ich will mich aufmachen

mich auf den Weg machen

weil ich mich und meine Welt

zu Gott bringen will

weil ich das suche

was du gefunden hast.

 

Andrea Schwarz in: „Maria feiern. Die schönsten Lieder und Gebete“ (Verlag Herder, Freiburg 2019)

Leserdebatten und Leserumfragen

  • RedaktionsumfrageWas schätzen Sie an der Kirche?

    Die Kirchen haben in ihrer langen Geschichte den Menschen Sinn im Leben gegeben. Das Christentum hat die Bildung und Humanisierung der Gesellschaften vorangebracht. Für viele Menschen ist der christliche Glaube auch heute wichtig und attraktiv – trotz vielfachen kirchlichen Versagens. Die Redaktion von CHRIST IN DER GEGENWART wollte von Ihnen wissen: Was schätzen Sie an der Kirche? Und was ist aus Ihrer Sicht besonders wertvoll und bedeutsam am Christentum?

  • LeserdebatteKirchenschwund und Glaubensverlust

    Nominell wächst das Christentum weltweit, geistig jedoch schrumpft es wie noch nie in seiner Geschichte. Die Selbstgenügsamkeit mit dem Bestehenden „oben“ in den Kirchenleitungen wie „unten“ im Volk Gottes irritiert. Wir laden unsere Leserinnen und Leser herzlich dazu ein, sich an der Diskussion über den Zustand und die Zukunft der Kirche wie des christlichen Gottesglaubens zu beteiligen.