Katholisch aufgeklärt

Die Ideen der Aufklärung und der Katholizismus bildeten lange einen Gegensatz. Doch dies ist nur eine Facette einer komplexeren Geschichte. Denn es gab bis zum „päpstlichen Katholizismus“, der sich im 19. Jahrhundert anti-aufklärerisch verstand, auch eine katholische Aufklärung. Ulrich L. Lehner führt in diese vielstimmige Tradition ein. Er stellt wichtige Handelnde und zentrale Gedanken vor, diskutiert die Rolle von Frauen und die politischen Konsequenzen eines katholisch-aufgeklärten Denkens und führt auch in den Wunderglauben und in die neue Rolle der Heiligen(verehrung) in der Moderne ein. Der Autor beschränkt sich in seiner detailreichen Darstellung nicht auf Europa. Ein Kapitel zur katholischen Aufklärung in Nord- und Südamerika, in Indien und China verdeutlicht, dass es sich um eine weltweite Bewegung gehandelt hat. Ein wichtiges Buch – nicht allein wegen der Fülle historischen Materials.

Anzeige: Gottes starke Töchter. Frauen und Ämter im Katholizismus weltweit. Hg: Julia Knop

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Lehner, Ulrich L.

Die Katholische AufklärungWeltgeschichte einer Reformbewegung

Verlag Ferdinand Schöningh, Paderborn 2017, 271 S., 39,90 €

Bestellen bei Amazon