Anzeige: Der Papst der Enttäuschungen von Michael Meier

Buchbesprechungen mit O

2023

  • Gratis 42/2023 S. 10

    Oosterhuis, Huub
    ALLES FÜR ALLEEin Glaubensbuch für das 21. Jahrhundert

    Patmos Verlag, Ostfildern 2023 (erweiterte Neuausgabe), 240 Seiten, 24 € // Diese Hinführung zum Christentum ist 2016 in den Niederlanden erschienen. Cornelis Kok, enger Vertrauter und Übersetzer von Huub Oosterhuis, hat sie jetzt um eine Vita und Würdigung ergänzt. Oosterhuis‘ Worte und Lieder „bleiben uns“, schreibt er zutreffend im Schlusswort.

    Neue Bücher zum 90. Geburtstag des im April verstorbenen Dichters und Theologen. Ein persönlicher Zugang.

  • Gratis 42/2023 S. 10

    Oosterhuis, Huub
    GEWORFEN IN DIE WEITEMeine Hoffnung

    Patmos Verlag, Ostfildern 2023, 112 Seiten, 14 € // Erstmalig auf Deutsch erscheint Oosterhuis’ Essay über die biblische Hoffnung als Wegweiser für die Zukunft – sein Vermächtnis.

    Neue Bücher zum 90. Geburtstag des im April verstorbenen Dichters und Theologen. Ein persönlicher Zugang.

  • Gratis 42/2023 S. 10

    Oosterhuis, Huub
    SOLANG ES MENSCHEN GIBT AUF ERDEN150 Lieder zwischen Zweifel und Vertrauen

    Verlag Herder, Freiburg 2023 (erscheint am 23.10.), 288 Seiten, 24 € // Dieses Liederbuch ist eine erweiterte Neuausgabe der Liedersammlung „Du Atem meiner Lieder. 100 Lieder und Gesänge“. Es lädt ein, die tiefen Texte zu meditieren, die Oosterhuis-„Klassiker“ zu singen (der Notensatz ist dabei) – und Unbekanntes zu entdecken.

    Neue Bücher zum 90. Geburtstag des im April verstorbenen Dichters und Theologen. Ein persönlicher Zugang.

  • Plus 16/2023 S. 7

    ORTHEIL, HANNS-JOSEF
    CHARAKTERE IN MEINER NÄHE

    Reclam, Dietzingen 2022, 128 S., 18 €

    Was ist der Mensch? Auf diese Frage finden Dichter und Philosophen ihre ganz eigenen Antworten. Pointiert beobachtet und beschreibt der Besteller-Autor Hanns-Josef Ortheil fünfzig seiner Zeitgenossen.

2022

2021

  • Gratis 12/2021 S. 6

    Oosterhuis, Huub
    WartezeitenNeue Gedichte über Gott und die Welt

    Patmos Verlag, Ostfildern 2021, 87 S., 12 €

    Mit einem Gedicht schaut man sich selbst ins Gesicht (come face to face with oneself). So haben es die Vereinten Nationen gesagt, als sie vor zwei Jahrzehnten den 21. März zum „Welttag der Poesie“ gemacht haben. Moderne Lyriker entdecken bei diesem Blick inzwischen wieder den zweifelnden, suchenden, manchmal auch glaubenden Menschen.

2020

2018

2017