Anzeige
Anzeige: Ziemiak

Benedikt XVI. als Papa emeritusDossier

Inhalt
Erscheinungstermin PDF: 2021
Bestellnummer PDF: D504287

2013 ist Benedikt XVI. als Papst zurückgetreten, ein seit Jahrhunderten nicht gekannter Vorgang, der eine Reihe von theologischen, aber auch ganz praktischen Fragen aufgeworfen hat. Der ehemalige Kardinal Joseph Ratzinger, jetzt Papa emeritus, hatte dabei angekündigt, sich zurückzuziehen und fortan „ein Leben im Gebet“ verbringen zu wollen. Trotzdem hat er sich in den vergangenen Jahren immer wieder zu Wort gemeldet, woraufhin es immer wieder auch Kritik gab.

Wir haben Ihnen in diesem Dossier die bisher in der Herder Korrespondenz erschienenen Beiträge zur Problematik des Rücktritts und den einzelnen Äußerungen des Paps emeritus, darunter auch Texte, die in der Herder Korrespondenz erstmals veröffentlicht worden sind, zusammengestellt.

Über dieses Paket

Gastkommentar

Forum

Nachrichten

Feuilleton

Essays

Rezensionen

Autoren/-innen

  • Aschmann, Birgit

    Birgit Aschmann

    Birgit Aschmann wurde 1967 geboren und ist seit 2011 Professorin für die Europäische Geschichte des 19. Jahrhunderts an der Humboldt-Universität zu Berlin. Schwerpunkte ihrer Forschungen liegen im Bereich der deutschen und der spanischen Geschichte, der Emotionsgeschichte und der Geschichte des Katholizismus. Als Vorstandsmitglied der Kommission für Zeitgeschichte hat sie im September 2018 eine Tagung zur Enzyklika "Humanae vitae" organisiert. Demnächst erscheint ein von ihr mitherausgegebener Sammelband zur Friedensinitiative Benedikts XV. von 1917. Sie ist langjähriges Mitglied im ZdK und wurde im November 2017 in dessen Hauptausschuss gewählt.

  • Hünerfeld, Bruno

    Bruno Hünerfeld

    Bruno Hünerfeld, geboren 1978, ist Priester des Erzbistums Freiburg und Habilitand an der Ruhr-Universität Bochum. Er ist Hochschulseelsorger in Freiburg und als Geistlicher Mentor in der Ausbildung der Theologiestudierenden dort tätig.

  • Röhl, Christoph

    Christoph Röhl

    Christoph Röhl aus Südengland wurde in Deutschland vor allem mit seinem Film über Missbrauch an der Odenwaldschule bekannt. Im Herbst 2019 kam seine Dokumentation über Benedikt XVI. in die Kinos. Röhl lebt in Berlin.

  • Galavotti, Enrico

    Enrico Galavotti

    Enrico Galavotti wurde 1971 in Mirandola, Italien geboren. Er lehrt Geschichte des Christentums an der Universität Gabriele D’Annunzio in Chieti-Pescara. Galavotti ist unter anderem Mitglied der Stiftung für Religiöse Studien von Bologna und des Direktoriums der internationalen theologischen Zeitschrift „Concilium“.

  • Hoping, Helmut

    Helmut Hoping

    Helmut Hoping (geb. 1956), ist seit 2000 Professor für Dogmatik und Liturgiewissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Freiburg. Zuvor war er Hochschulassistent in Tübingen und Professor für Dogmatik an der Universität Luzern. Seine Dissertation galt der Erbsündenlehre, seine Habilitationsschrift dem Verhältnis von Philosophie und Theologie bei Thomas von Aquin.

  • Wolf, Hubert

    Hubert Wolf

    Prof. Dr. Hubert Wolf (geb. 1959) ist Professor für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität in Münster. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählt die Kirchen-, Theologie und Frömmigkeitsgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Als Experte für die Vatikanischen Archive beschäftigt er sich insbesondere mit der Buchzensur durch Römische Inquisition und Indexkongregation und dem Verhalten der Kirche zur Zeit der Weimarer Republik und des Nationalsozialismus. Hubert Wolf wurde 2003 mit dem „Leibniz-Preis“, 2004 mit dem „Communicator-Preis“ und 2006 mit dem „Gutenberg-Preis“ ausgezeichnet. Zuletzt erschien von ihm: „Die Nonnen von Sant’Ambrogio. Eine wahre Geschichte“ (2013); „Krypta. Unterdrückte Traditionen der Kirchengeschichte“ (2015).

  • Ahrens, Jehoschua

    Jehoschua Ahrens

    Jehoschua Ahrens, geboren 1978, ist seit Anfang 2017 Gemeinderabbiner in Darmstadt und Beauftragter für Interreligiösen Dialog des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden in Hessen. Er studierte internationales Management in Deutschland und England, arbeitete für verschiedene Konzerne als Marketing Manager. Dann begann er in Israel die Ausbildung zum Rabbiner, wo er auch ordiniert wurde. Er studierte für seinen BA an der Bar-Ilan-Universität, machte seinen Master-Abschluss an der Cambridge University und promovierte an der Universität Luzern.

  • Wiegelmann, Lucas

    Lucas Wiegelmann

    Lucas Wiegelmann, geboren 1983, studierte Geschichte, Germanistik und Musikwissenschaft in Köln und Rom. Bei der Herder Korrespondenz hat er ab 2018, von 2019 bis 2020 als Chefkorrespondent Vatikan in Rom gearbeitet. Zuvor war er Journalist in Berlin bei Axel Springer in verschiedenen Tätigkeiten, zuletzt als stellv. Leiter Feuilleton von "Welt" und "Welt am Sonntag".

  • Schwienhorst-Schönberger, Ludger

    Ludger Schwienhorst-Schönberger

    Ludger Schwienhorst-Schönberger (geb. 1957) ist Professor für Alttestamentliche Bibelwissenschaft an der Universität Wien. Veröffentlichungen u.a.: Kohelet, Herders Theologischer Kommentar zum Alten Testament, Freiburg 2004; Studien zum Alten Testament und seiner Hermeneutik, Stuttgarter Biblische Aufsatzbände 40, Stuttgart 2005; Ein Weg durch das Leid. Das Buch Ijob, Freiburg 2007.

  • Ring-Eifel, Ludwig

    Ludwig Ring-Eifel

    Ludwig Ring-Eifel, geboren 1960 in Trier, war von 1986 bis 1989 Redakteur bei der FAZ in Frankfurt, dann ging er zur Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) nach Bonn. Von 1996 bis 2005 war er KNA-Korrespondent in Rom. Seit 2005 ist er Chefredakteur der KNA. Außerdem ist Ring-Eifel Autor mehrerer Bücher. Bei Herder erschien zuletzt der von ihm herausgegebene Sammelband "Die Interviews mit Papst Franziskus" (2016). 

  • Badde, Paul

    Paul Badde

    Paul Badde, geboren 1948, ist – nach Jahrzehnten als Reporter, Redakteur und Korrespondent für die FAZ und DIE WELT in München, Jerusalem und Rom – seit 2013 in Rom Korrespondent und Autor des internationalen Fernsehsenders EWTN und Herausgeber des deutschen Vatican-Magazins.

  • Orth, Stefan

    Stefan Orth

    Stefan Orth, Dr. theol. (geb. 1968), Studium der Katholischen Theologie in Freiburg, Paris und Münster. 1998 Promotion. Seit 1998 Redakteur der Herder Korrespondenz, seit 2014 stellvertretender Chefredakteur.

  • Resing, Volker

    Volker Resing

    Volker Resing (geb. 1970) ist Journalist und Buchautor. Seit 1. Oktober 2014 ist er Chefredakteur der „Herder Korrespondenz“ mit Sitz in Freiburg und Berlin. Zuvor war Resing Redakteur der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) in Berlin. Seit 2002 war er als Hauptstadt-Korrespondenz in Berlin für verschiedene Tageszeitungen sowie katholische Kirchenzeitungen tätig.

Papst und Vatikan

Der Blick auf den Papst, die Kurie und das Geschehen im Vatikan.

Verlagsangebot