Anzeige
Anzeige: Die wundersame Geldvermehrung

Heft 12/2021

Inhalt
1. Auflage 2021
Bestellnummer: Z170089
Erscheinungstermin PDF: 2021
Bestellnummer PDF: D100666

Über diese Ausgabe

Auftakt

  • Plus S. 1

    Keine Angst

    Das Kölner Modellprojekt, bei dem muslimische Gemeinden zum Freitagsgebet rufen können, verhilft dem Islam in Deutschland zu mehr Sichtbarkeit.

Leitartikel

  • Plus S. 4-5

    Gewogen und für gut befunden

    Erfolg ist keiner der Namen Gottes. Mit dieser Maxime sollte man es sich beim Blick auf die kirchliche Praxis nicht zu leicht machen. Mehr Zielorientierung tut not. Welche Möglichkeiten bietet da das Instrument der Evaluation zur Überprüfung des eigenen Handelns?

Kleine Anfrage

  • Plus S. 56

    Missbrauch: Verbrechen offenlegen

    Braucht es jetzt eine Wahrheitskommission? Katharina Westerhorstmann über Möglichkeiten und Grenzen eines Formats. Die Fragen stellte Benjamin Leven.

75 Jahre HK

  • Plus S. 51

    Reale Umsetzung

    Warum die „Herder Korrespondenz“ vor sowie nach dem Konzil – und damit auch weiterhin – so eminent wichtig ist.

Gastkommentar

  • Plus S. 6

    Das Bildungsversagen

    Die neue Bundesregierung muss mithelfen, die Notlage an vielen Schulen zu beenden.

Kommentar

Porträt

Aktuell

  • Plus S. 9-10

    ZdK: Holpriger Start in eine neue Ära

    Mit der neuen Präsidentin Irme Stetter-Karp und an einem neuen Standort will das Zentralkomitee der deutschen Katholiken „einen neuen Aufbruch wagen“. Doch es gab Startschwierigkeiten.

  • Plus S. 11-12

    Geistlicher Missbrauch: „Totus Tuus“ aufgelöst

    Der Bischof von Münster hat die Gemeinschaft „Totus Tuus“ aufgelöst. Über Beschwerden von ehemaligen Mitgliedern hatte die „Herder Korrespondenz“ erstmals im Juni 2019 berichtet. Die Gruppe sei nicht bereit, Missstände abzustellen, so das Bistum. Intern weist „Totus Tuus“ dem Bischof die Verantwortung für die Eskalation zu. Nun will man in Rom die Aufhebung des Auflösungsdekrets beantragen.

  • Plus S. 13-14

    EKD: Drei Frauen an der Spitze

    Die bisherige Vize Annette Kurschus ist neue EKD-Ratsvorsitzende. Auf der Synode Anfang November, auf der der Rat neu gewählt worden ist, ging es neben diversen Personalien vor allem um den besseren Umgang mit von sexualisierter Gewalt Betroffenen, die ihre Unzufriedenheit mit dem bisherigen Stand deutlich artikuliert haben.

Forum

Nachrichten

Feuilleton

Interview

  • Plus S. 17-20

    Ein Gespräch mit dem Hegel-Biografen Sebastian OstritschDas Wunder des Glaubens

    Der Philosoph Sebastian Ostritsch erzählt, wie er vom Hegelianer zum Katholiken wurde. Es begann mit Gebeten, dann wuchs der Zweifel am Glauben, dass Vernunft alles ist. In einer Stuttgarter Kirche fand er schließlich sein fehlendes Puzzleteil. Die Fragen stellte Benjamin Leven.

Essays

Rezensionen

Autoren/-innen