Anzeige
Anzeige: Mitten im Leben. Post von Margot Käßmann?

Über diese Ausgabe

Editorial

Streitgespräch

Essays

  • Plus S. 14-16

    Kam Petrus wirklich bis Rom?Die Schlüsselfrage

    Vor Kurzem hat wieder ein Forscher zu zeigen versucht, dass sich der Apostel Petrus niemals in Rom aufgehalten haben könne. Damit stünde die Apostolizität des Papstamtes auf dem Spiel. Doch die Beweisführung hat mindestens sieben Haken. Eine Gegenrede.

  • Plus S. 20-24

    Wie die Kurie zur Zentrale der Weltkirche wurdeAbsolutistische Neuformatierung

    Im 19. Jahrhundert eiferte die römische Kurie den modernen Staaten nach: Die Kirchenverwaltung wurde zu einer rationalen Herrschaftsform mit rechtskonformen, für alle Einzelfälle geregelten Verfahrensweisen. Es kam zu einer Zentralisierung der katholischen Kirche, wie es sie nie zuvor gegeben hatte.

  • Plus S. 27-31

    Wie funktioniert die Kurie?Die Beamten des Himmels

    Zweieinhalbtausend Mitarbeiter helfen dem Papst bei der Verwaltung der Weltkirche. Über dem Schaltwerk hinter den Vatikanmauern liegt ein Hauch des Mysteriösen. Wenn daraus eine moderne Institution werden soll, gibt es noch viel zu tun.

  • Plus S. 43-45

    Die schönste Behörde der WeltDer Glanz der Macht

    Kaum eine Behörde auf der Welt erhält eine solche öffentliche Aufmerksamkeit wie die römische Kurie. Auch unter Papst Franziskus umgibt den Vatikan ein einzigartiger Nimbus. Von hier aus wird ein religiöses Imperium regiert, in dem die Sonne nicht untergeht. Nichts, so scheint es, kann diese Institution wirklich erschüttern.

  • Plus S. 50-60

    Papst Franziskus und seine KurienreformDer gute Hirte 2

    Franziskus hält den Vatikan für einen Ort degenerierter Eitelkeit. Entsprechend groß sind die kirchenrechtlichen Erwartungen an die neue Kurienordnung. Was der Papst schon unternommen hat, was noch kommen könnte ‒ ein Überblick.

  • Plus S. 51

    Wer hat’s erfunden?

    Seit 500 Jahren schützt die Schweizergarde Leib und Leben der Päpste. Doch nun ist sie selbst in Gefahr: durch den Glaubensschwund in Europa. Ein Quartierbesuch.

  • Plus S. 52-53

    Frauen im VatikanDiskrete Weichenstellung

    Unter Franziskus arbeiten mehr Frauen im Vatikan als je zuvor. Der Papst fördert sie bislang aber eher in der Mitte der Hierarchie als an der Spitze.

  • Plus S. 61-63

    Ende eines MythosKatholische Kirche jetzt im Plural

    Die Vorstellung, dauerhaft den globalen Katholizismus von seiner Organisation her und auch doktrinär von Rom aus zentral steuern zu können, ist der Mythos, der seit geraumer Zeit durch den real existierenden Katholizismus zu Ende erzählt wird. Was aber tritt an dessen Stelle?

  • Plus S. 64

    Jesus vor den Augen des Vatikans

    Die Videoinstallation „Casting Jesus“, aus der die Bilder für dieses Themenheft stammen, wird simultan auf zwei Leinwände projiziert, bei der auf der rechten Leinwand die Jury zu sehen ist und auf der linken die Schauspieler, die sich um eine Jesus-Rolle bewerben. Die Jury ist besetzt mit dem damaligen Untersekretär der Päpstlichen Kommission für die Kulturgüter der Kirche, einem Kunstkritiker des Osservatore Romano und einem Mitglied der Kommission für Filmbewertung der italienischen Bischofskonferenz.

Autoren/-innen