Artikel

Online

  • Praxisbezogene AnmerkungenMultireligiöse Schulgottesdienste

    Seit gut zehn Jahren hat sich an einigen, längst nicht an allen Schulen, die Gewohnheit eingebürgert, dass die muslimischen Kinder in die gottesdienstlichen Feiern mit einbezogen werden. Sie müssen nicht mehr eigens beaufsichtigt (oder gar heimgeschickt) werden. Doch die Art und Weise der Gestaltung und die theologische wie schulische Verantwortung dieser Feiern ist nicht von Anfang an klar gewesen. Kein Zweifel, mittlerweile sind Chancen wie Gefahren dieser Feiern erkannt worden: Hier sollen die Ursprünge dieser Feiern, ihre Gestaltungsmöglichkeiten und ihre Grenzen kritisch bedacht werden.