Anzeige
Anzeige: Achtsam und wirksam

Religionsunterricht in der DiskussionDossier

Inhalt
Erscheinungstermin PDF: 2018
Bestellnummer PDF: D100203

Der Religionsunterricht ist in Deutschland in der Regel ordentliches Lehrfach an den Schulen. Gleichzeitig bedeutet er für die Kirchen die Chance, junge Menschen zu erreichen, die sich in keiner Gemeinde zu Hause fühlen. Das beste Argument für den heute vielfach angefochtenen konfessionellen Religionsunterricht ist dessen Qualität. Wo wird der Religionsunterricht heute in Frage gestellt? Wie muss er gestaltet werden, damit er zu überzeugen vermag? Wie lässt sich das überprüfen und welche Hilfestellungen darf man hier von der Bildungsforschung erwarten?

Wir haben Ihnen in diesem Dossier Beiträge der Herder Korrespondenz zur Diskussion über den Religionsunterricht zusammengestellt.

Über dieses Paket

Leitartikel

  • Plus Herder Korrespondenz Heft 2/2009 S. 55-57

    Leitartikel„Reli“ oder Ethik?

    In Deutschland wird seit einiger Zeit wieder schärfer darüber gestritten, was denn eigentlich mit Blick auf den Religionsunterricht Normalität ist - oder zumindest sein sollte. Die Auseinandersetzung um den bekenntnisgebundenen Religionsunterricht wird derzeit besonders im Bundesland Berlin geführt; so heftig, dass zwischenzeitlich darüber diskutiert wurde, ob wieder von einem Kirchen- beziehungsweise einem Kulturkampf gesprochen werden müsse. Die Auseinandersetzungen beschränken sich auch keineswegs auf die Bundeshauptstadt. Diese Diskussionen werfen die grundsätzliche Frage auf, wie die beiden Fächer Religion und Ethik sinnvoll zueinander ins Verhältnis gesetzt werden können.

Essays

Autoren/-innen

  • Sajak, Clauß Peter

    Clauß Peter Sajak

    Dr. theol. habil. Clauß Peter Sajak (geb. 1967) ist Professor für Religionspädagogik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Seine Forschungsschwerpunkte sind Kompetenzorientierung, interreligiöses ­Lernen und religionspädagogische Professionstheorie.

  • Schmid, Hans

    Hans Schmid

    Dr. Hans Schmid (geb.1952) ist Leiter der religionspädagogischen Ausbildung im Priesterseminar Bamberg und Verantwortlicher für den Religionsunterricht an Realschulen in der Erzdiözese Bamberg. Buch- und Schulbuchautor; Mitglied im Bundesvorstand des Deutschen Katecheten-Vereins. Jüngste Veröffentlichung zusammen mit Winfried Verburg: Gastfreundschaft. Ein Modell für den konfessionellen Religionsunterricht der Zukunft, München 2010.

  • Boehme, Katja

    Katja Boehme

    Prof. Dr. theol. Katja Boehme (geb. 1961) ist seit 1997 in der Ausbildung der Religionslehrerinnen und -lehrer für Grund-, Haupt- und Realschulen tätig, zunächst als Akademische Rätin an der PH Freiburg, seit 2009 als Professorin für Religionspädagogik, Systematische Theologie und Kirchengeschichte an der PH Heidelberg.

  • Schambeck, Mirjam

    Mirjam Schambeck

    Mirjam Schambeck (geb. 1966), Dr. theol. habil. Seit 2006 ist die Franziskanerin (societas francisci) Professorin für Religionspädagogik, seit 2012 an der Katholisch-Theologischen­Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg; zahlreiche Veröffentlichungen im Bereich Interreligiöse Bildung, Gottesfrage und biblisches Lernen.

  • Orth, Stefan

    Stefan Orth

    Stefan Orth, Dr. theol. (geb. 1968), Studium der Katholischen Theologie in Freiburg, Paris und Münster. 1998 Promotion. Seit 1998 Redakteur der Herder Korrespondenz, seit 2014 stellvertretender Chefredakteur.

  • Klie, Thomas

    Thomas Klie

    Thomas Klie (geb. 1956) ist seit 2004 Professor für Praktische Theologie an der Theologischen Fakultät Rostock und Universitätsprediger. Er ist 2000 in Göttingen promoviert worden mit einer Arbeit zur „Didaktik der Verheißung“ und hat sich 2002 in Bonn habilitiert mit einer semiotischen und spieltheoretischen Untersuchung zur Pastoraltheologie.

  • Meurer, Thomas

    Thomas Meurer

    Thomas Meurer (1966-2010) war seit 2008 Professor für Katholische Theologie und Religionspädagogik an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe.

  • Riegel, Ulrich

    Professor Ulrich Riegel

    Ulrich Riegel (geb. 1966) ist seit 2008 Professor für Religionspädagogik am Seminar für Katholische Theologie der Universität Siegen. Sein jüngstes Forschungsprojekt ging der Frage nach, ob es sich lohnt, im Rahmen des Religionsunterrichts die Kirche vor Ort zu besuchen (vgl. www.uni-siegen.de/phil/kaththeo/mitarbeiter/riegel/projekte/kirchenraum).

  • Michalke-Leicht, Wolfgang

    Wolfgang Michalke-Leicht

    Der promovierte Theologe Wolfgang Michalke-Leicht (geb. 1960) ist Religionslehrer, Abteilungsleiter am Gymnasium und Mitherausgeber von RelliS, der Zeitschrift für den katholischen Religionsunterricht. Vielfältige Tätigkeit in der Fortbildung und Unterrichtsentwicklung und Schulbuchautor.