Wachsige WickeleiFackeln aus Kerzenresten herstellen

Aus Stöcken, Wachs und Stoffresten entstehen stimmungsvolle Lichter für den Außenbereich oder eine Wanderung. Vorsicht, heiß!

Selfmade-Fackeln: Wachs schmelzen, Stoff eintauchen und Stock umwickeln
Selfmade-Fackeln: Wachs schmelzen, Stoff eintauchen und Stock umwickeln© Sigrid Diebold

Materialien

  • Äste, Stöcke oder Kanthölzer
  • Bildanleitung: Fackelherstellung (s. Download)
  • Baumwollstoff, z. B. ausrangierte T-Shirts oder Geschirrtücher
  • 1 Elektrokochplatte
  • evtl. 1 Verlängerungskabel und Scheren
  • Wachs- bzw. Kerzenreste
  • 2 alte Kochtöpfe in unterschiedlichen Größen
  • Wasser
  • 1 ausrangiertes Backblech hitzefeste Arbeitshandschuhe
  • Pappteller
  • Feuerzeug bzw. Streichhölzer

Selbst Fackeln herzustellen, eignet sich besonders als gemeinsame Aktion von Eltern und Kindern, da einige Arbeitsschritte ausschließlich Erwachsene durchführen können. Sammeln Sie im Vorhinein bei einem Waldausflug mit den Kindern ca. 50 cm lange und ca. 3 cm dicke Stöcke für die Fackeln. Alternativ bieten sich auch Kanthölzer in vergleichbarer Größe aus dem Baumarkt an. Weil beim Wachsschmelzen Dämpfe entstehen, lassen Sie die Aktion in jedem Fall im Außengelände stattfinden.

Wachs schmelzen

Über einen längeren Zeitraum haben die Kinder in der Kita bereits Wachs- und Kerzenreste gesammelt, die nun zum Einsatz kommen. Bereiten Sie die Aktion vor, indem Sie mit den Kindern die bevorstehenden Arbeitsschritte auf der Bildanleitung durchgehen (s. Download). Stellen Sie draußen eine Elektrokochplatte auf einen Tisch und erhitzen darauf in einem großen Kochtopf Wasser. In einen kleineren Kochtopf kommen die gesammelten Wachs- und Kerzenreste. Stellen Sie diesen in das erhitzte Wasser und lassen Sie das Wachs im Wasserbad schmelzen. Es sollte so viel Wachs im Topf sein, dass beim folgenden Arbeitsschritt ein Stoffstreifen in der Flüssigkeit schwimmen kann. Geben Sie ansonsten weitere Wachsreste dazu und lassen auch diese schmelzen. Achten Sie darauf, dass immer ein Erwachsener das schmelzende Wachs beaufsichtigt und dass kein Wasser in das Wachs spritzt. Währenddessen zerschneiden oder zerreißen die Kinder den Baumwollstoff in ca. 8 cm breite und 1 m lange Streifen.

Stöcke umwickeln

Sobald das Wachs komplett geschmolzen ist, taucht ein Elternteil einen der Stoffstreifen hinein und rührt mit einem Stock um. Nicht mehrere Streifen in den Topf geben, da diese sich verheddern. Jedes Kind stattet sich mit einem Stock aus und hält diesen über ein Backblech. Ein Elternteil zieht sich die hitzefesten Arbeitshandschuhe an und wickelt den feuchten Baumwollstreifen um das über dem Backblech gehaltene Ende des Stocks. Das Kind kann den Stock dabei unterstützend drehen. Den Streifen am besten schräg nach unten um den Stock führen und das Ende festdrücken. Die fertige Fackel ist noch heiß, die Kinder legen sie deswegen zum Abkühlen ab. Am besten so, dass das umwickelte Ende in die Luft ragt. Nach dem Trocknen können die Kinder noch einen Tropfschutz aus Pappe – z. B. einen Pappteller mit Loch in der Mitte – um den Stiel drücken und die Fackeln mit einem Feuerzeug oder Streichholz anzünden.  

Ideen-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Ideen-Newsletter der Entdeckungskiste abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.