Anzeige
Anzeige: Mitten im Leben. Post von Margot Käßmann?

Artikel

2018

2016

  • Plus Herder Korrespondenz Heft 6/2016 S. 41-45

    Vorbild für eine Integration des Islam in Europa?Entwicklung des Christentums in Asien

    Die christlichen Kirchen in China, Korea und Indien haben sich als Minderheiten in der Interaktion mit den gesellschaftlichen, kulturellen und religiösen Kräften der jeweiligen Länder verändert. Die Erfahrungen können Hinweise geben, wie eine verstärkte Interaktion des Islam mit der abendländischen Tradition von Menschenrechten und Religionsfreiheit in den europäischen Ländern heute – bei allem Konfliktpotenzial – auch positive Ergebnisse haben könnte.

  • Plus Herder Korrespondenz Heft 4/2016 S. 35-39

    Neue Ansätze der Kirche in den USAKurswechsel beim „American Way“?

    Ein halbes Jahr nach dem ersten Besuch des Papstes aus dem „katholischen“ Lateinamerika im protestantisch geprägten Nordamerika gibt es in der Kirche der Vereinigten Staaten einerseits Anzeichen für einen Kurswechsel, andererseits tut der Episkopat sich weiterhin schwer mit einer Abkehr von eingefahrenen Wegen.

2015

  • Plus Herder Korrespondenz Phänomen Franziskus S. 16-19

    Franziskus und die argentinische Theologie des GottesvolkesEin Lateinamerikaner in Rom

    Vielen Europäern kommt Papst Franziskus noch immer etwas fremd vor. Der Papst „vom anderen Ende der Welt“, wie Franziskus am Abend seiner Wahl selbst gesagt hat, weckt große Erwartungen, aber es gibt auch noch Unverständnis und manche Fragen. Um das zu überwinden, muss Franziskus aus seinen eigenen Wurzeln heraus erklärt werden. Je genauer die Kenntnisse über die lateinamerikanische Kirche und über die argentinische Theologie sind, desto besser lässt sich Papst Franziskus verstehen.

  • Plus Herder Korrespondenz Heft 8/2015 S. 393-394

    PapstreiseFranziskus besucht Lateinamerika

    Es war seine erste Reise in spanischsprachige Länder, die der argentinische Papst vom 5. bis 13. Juli in Ecuador, Bolivien und Paraguay absolvierte. Wiederholt mahnte Franziskus dort ein gerechteres Wirtschaftssystem an.

  • Plus Herder Korrespondenz Heft 2/2015 S. 61-63

    Papst FranziskusDie Kirche Asiens im Fokus

    Papst Franziskus liegt die Kirche in Asien besonders am Herzen. Das zeigte sich erneut bei seiner Reise Mitte Januar nach Sri Lanka und auf die Philippinen. Aber auch die Ernennung von neuen Kardinälen ließ dies erkennen.

2013

  • Plus Herder Korrespondenz Heft 6/2013 S. 309-314

    Die vielfältigen Transformationsprozesse Lateinamerikas und die GroßstadtpastoralGlauben in der Mega-Stadt

    Das 21. Jahrhundert ist das Jahrhundert der Metropolen, Mega-Cities und Global Cities. Mit den Städten aber wachsen ihre Probleme. In den lateinamerikanischen Großstädten ist zugleich ein massiver religiöser Transformationsprozess im Gange, der einschneidende Veränderungen für die Kirche, ihre Pastoral, Diakonie und Verkündigung mit sich bringt. Ein mehrjähriges Forschungsprojekt untersuchte jetzt die Herausforderungen für die „Pastoral urbana“.

  • Plus Herder Korrespondenz Heft 6/2013 S. 299-305

    Was die Theologie in Asien bewegtIm Horizont der Religionen

    Die Religionen Asiens sind eine unausweichliche Herausforderung für die dortige Theologie. Seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil hat sich in Asien eine eigengeprägte theologische Landschaft entwickelt, die vom römischen Lehramt vielfach mit Argwohn betrachtet wird. Hermeneutische und inhaltliche Grundfragen christlichen Theologietreibens stehen auf dem Prüfstand.

  • Plus Herder Korrespondenz Heft 4/2013 S. 169-171

    FranziskusWas prägt den neuen Papst?

    Nach der Wahl eines Nichtitalieners zum Papst 1978 sorgten die Kardinäle jetzt für eine weitere Zäsur. Sie wählten den argentinischen Kardinal Jorge Mario Bergoglio zum Nachfolger von Benedikt XVI., als ersten Papst, der nicht aus Europa stammt.

  • Plus Herder Korrespondenz Heft 10/2013 S. 497-501

    Wirkungsorte von Ordensleuten in Lateinamerika und der KaribikIntegration in die Welt der Armen

    Das Ordensleben in den Ländern Lateinamerikas und der Karibik zeichnet sich durch eine enorme Vielfalt aus. Dennoch lässt sich von einem gemeinsamen Spezifikum sprechen: die vorbehaltlose Integration in die Welt der armen Volksschichten im Kontext des Zweiten Vatikanums. Der wirksamste Ausdruck dieser Gemeinsamkeit lateinamerikanischer Ordensleute ist deren weltweit einzigartige Föderation, die „CLAR“.

2012