Sexueller Missbrauch in LateinamerikaDie Stimmen der Opfer hören

Bis heute besteht in der katholischen Kirche Lateinamerikas eine Scheu, sich dem Problem des sexuellen Missbrauchs zu stellen. Bis heute wird verschwiegen und vertuscht. Eine Vorreiterrolle bei der Aufarbeitung spielen Laien, vor allem die Frauen. Doch auch in der Gesellschaft ist das Thema oft noch tabuisiert.

Die Kathedrale in Mexiko-Stadt
© Pixabay

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

3,90 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 97,30 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,35 € Versand (D)

2 Hefte digital 0,00 €
danach 93,10 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden