Anzeige
Umfrage: Ihre Meinung zur Gottesfrage
Herder Korrespondenz 76. Jahrgang (2022) Nr. 3/2022

Über diese Ausgabe

Auftakt

  • Ukrainische Soldaten
    Gratis S. 1

    Gerechter Krieg

    Die Ukraine hat das Recht, sich gegen eine russische Aggression zu verteidigen. Deutschland sollte dieses Recht respektieren und in puncto Waffenlieferungen nicht aus dem westlichen Bündnis ausscheren.

Leitartikel

  • Fahnen Synodaler Weg
    Plus S. 4-5

    Feuerprobe bestanden

    Auf der dritten Synodalversammlung sind die ersten drei Texte verabschiedet, weitere Reformvorhaben haben in der Ersten Lesung eine Mehrheit erhalten. Für die weltkirchliche Vermittlung der Ergebnisse wird die neue Zusammenarbeit von Theologie und den Bischöfen von zentraler Bedeutung sein.

Kleine Anfrage

  • Plus S. 56

    Frauen beraten, nicht bestrafen

    In der von der neuen Bundesregierung angestoßenen Debatte um Schwangerschaftsabbrüche findet Staatssekretärin Kerstin Griese die Regelungen der Paragrafen 218 und 219a nicht mehr zeitgemäß.

Gastkommentar

  • Kirchenbänke im Licht
    Plus S. 6

    Erosion einer bedeutenden Institution

    Die Akzeptanz der Kirche hängt auch von der Bereitschaft ab, Neues wahrzunehmen und die eigenen Ansprüche an der Praxis zu prüfen. Dazu muss die Rolle der Laien endlich ernst genommen werden.

Kommentar

Porträt

Aktuell

  • Dritte Synodalversammlung
    Plus S. 9-10

    Synodaler Weg: Halbzeit

    Bei der dritten Vollversammlung des Synodalen Weges standen einige „heißen Eisen“ auf der Tagesordnung: Diakonat der Frau und Frauenpriestertum, Sexualmoral, der Umgang mit Homosexualität oder die Ehelosigkeit der Priester. Das Vertrauen untereinander ist gewachsen, doch die Bewährungsprobe steht erst noch bevor.

  • Plus S. 11-12

    Benedikt XVI.: Keine Verschwörung

    In der Affäre rund um die Stellungnahme Benedikts XVI. für das Münchner Missbrauchgutachten gehen einige Beobachter von einer Täuschungsabsicht aus, die nun, nachdem sie aufgeflogen ist, durch ein Bauernopfer vertuscht werden soll. Warum diese Theorie wenig Sinn ergibt.

Forum

Nachrichten

Feuilleton

Interview

Essays

  • Regenbogenfahne
    Plus S. 13-14

    Moraltheologische Notizen zur Initiative „Out in Church“Implodierte Lehre

    Die Initiative „Out in Church“ hat erneut gezeigt, dass die katholische Sexualmoral am Ende ist. Immer mehr Bischöfe sprechen sich dafür aus, das bisherige moralische Verurteilen und diskriminierende Handeln hinter sich zu lassen. Entscheidend wird der Einspruch gegen den Vorwurf sein, der neue Umgang mit sexuellen Minderheiten sei ein deutscher Sonderweg.

  • Geldmünzen
    Gratis S. 22-25

    Finanzethik in der katholischen SoziallehreGut angelegt

    Einst entdeckten die Franziskaner die Prinzipien des Kapitalismus. Sie verstanden: Gewinnstreben und Gemeinwohl sind keine Gegensätze, und wer Profit macht, muss kein Egoist sein. Heute formuliert eine vom Vatikan initiierte Plattform Grundsätze für ethische und nachhaltige Investitionen.

  • Die Kathedrale in Mexiko-Stadt
    Plus S. 25-27

    Sexueller Missbrauch in LateinamerikaDie Stimmen der Opfer hören

    Bis heute besteht in der katholischen Kirche Lateinamerikas eine Scheu, sich dem Problem des sexuellen Missbrauchs zu stellen. Bis heute wird verschwiegen und vertuscht. Eine Vorreiterrolle bei der Aufarbeitung spielen Laien, vor allem die Frauen. Doch auch in der Gesellschaft ist das Thema oft noch tabuisiert.

  • Aschengemeinschaftsgrab Friedgarten Mitteldeutschland
    Plus S. 33-35

    Zum Wandel von Bestattungspraxis und FriedhofskulturGrüne Oasen

    Seit Jahrhunderten sind Friedhöfe zentrale Orte der Erinnerungskultur. Doch ihr Erscheinungsbild wandelt sich nicht zuletzt durch sich verändernde gesellschaftliche Rahmenbedingungen. Längst sind Friedhöfe mehr als nur Schauplätze von Ritualen und Orte einer Abschiedskultur.

  • Statue von Norbert von Xanten
    Gratis S. 43-45

    900 Jahre Prämonstratenser-OrdenLeben nach Art der Apostel

    Norbert von Xanten hatte eine steile Karriere vor sich. Zuerst begab er sich als Bußprediger auf Wanderschaft, schließlich wurde er zum Gründer der Prämonstratenser. Der Orden blickt auf 900 Jahre bewegte Geschichte zurück.

Rezensionen

Autoren/-innen