Anzeige
Anzeige: Mathe spielen: Impulse für die mathematische Bildung

Artikel

2018

2017

2016

2015

2014

  • Plus Damit Sie haben, was Sie brauchen Ausgabe 4_2014 S. 12-13

    Moderationsmethode „Team-Feedback“

    Regelmäßig möchten wir Ihnen hier eine Moderationsmethode vorstellen, die Sie im Rahmen von Teamsitzungen oder Teamtagen einsetzen können. Das „Team-Feedback“ dient der Teamentwicklung, fördert die Selbstreflexion der Teammitglieder und unterstützt die Erarbeitung einer konstruktiven Feedback-Kultur. All dies ist wiederum ein Beitrag zur Qualitätsentwicklung der gesamten Einrichtung.

  • Plus Damit Sie haben, was Sie brauchen Ausgabe 3_2014 S. 26-29

    Wichtige Grundlagen zum Thema KonflikteKonfliktgespräche führen (1)

    Warum lösen Konflikte negative Gefühle bei uns aus und was können wir tun, um entspannter mit ihnen umzugehen? Wie unterscheiden sich Konflikte, die wir in uns tragen, von denen, die wir mit anderen in unserem Umfeld erleben? Mit der Klärung solcher grundlegenden Fragen starten wir die mehrteilige Reihe zum Thema „Konfliktgespräche führen“.

  • Gratis Damit Sie haben, was Sie brauchen Ausgabe 1_2014 S. 12-13

    Moderationsmethode „Das Konflikthaus“

    Regelmäßig möchten wir Ihnen hier eine Moderationsmethode vorstellen, die Sie im Rahmen von Teamsitzungen oder Teamtagen einsetzen können. „Das Konflikthaus“ unterstützt Sie bei der Bearbeitung eines Konflikts mit verschiedenen Beteiligten bzw. bei der Auseinandersetzung über unter schiedliche Sichtweisen. Anhand dieser etwas anspruchsvolleren Methode, die Sie hier auch als Kopiervorlage herunterladen können, können Sie gemeinsam im Team Lösungsansätze zur Konfliktbearbeitung entwickeln.

2013

  • Plus Damit Sie haben, was Sie brauchen Ausgabe 3_2013 S. 18-21

    Vielfalt zum Leitbild machenEine inklusive Konzeption mit dem Team entwickeln

    Inklusion als Leitbild von Kindertageseinrichtungen macht die Einzigartigkeit und Würde von Kindern zum Mittelpunkt, um ihre bestmögliche Entwicklung zu fördern. Inklusive Kitas und Kindergärten, die die Interessen und Stärken der Kinder im Austausch mit den Familien in den Vordergrund ihrer Arbeit stellen, sind gute Einrichtungen für alle Kinder. Inklusion wird somit zu einem Qualitätsmerkmal, das sich in der Konzeption widerspiegelt.

  • Plus Damit Sie haben, was Sie brauchen Ausgabe 3_2013 S. 10-11

    Moderationsmethode „Team-TÜV“

    Regelmäßig möchten wir Ihnen künftig eine Moderationsmethode vorstellen, die Sie im Rahmen von Teamsitzungen oder Teamtagen einsetzen können - je nach dem, welches Anliegen Sie verfolgen. Der „Team-TÜV“ unterstützt Sie dabei, die Tragfähigkeit des Teams sowie den „Ist-Stand“ innerhalb Ihres Teams zu ermitteln. Die Ergebnisse können genutzt werden, um Handlungsbedarfe zu erkennen und gemeinsam Maßnahmen für eine bessere Zusammenarbeit, Kommunikations- und Konfliktkultur sowie ein gutes Klima im Team zu entwickeln.

  • Plus Damit Sie haben, was Sie brauchen Ausgabe 1_2013 S. 16-21

    Wohin mit all den Informationen?So optimieren Sie Ihr Informations- und Wissensmanagement

    Mit der Vielzahl und Komplexität von Leitungsaufgaben ist nicht nur die Informationsflut in Kitas und Kindergärten gewachsen, die Einrichtungen müssen die Informationen auch in immer kürzerer Zeit verarbeiten und bewältigen. Aus der Fülle an Informationen müssen die richtigen und wichtigsten herausgefiltert, bewertet, verteilt und umgesetzt werden. Was kann die Leitung tun, damit alle den Wissenstand haben, den sie für ihre Arbeit brauchen?

Fachbegriffe

Verlagsangebot
Zurück Weiter

Welche Verwaltungsaufgaben in der Kita anfallen

Die Verwaltung einer pädagogischen Einrichtung ist in erster Linie Aufgabe der Leitung. Sie ist –mittelbar oder unmittelbar ‑ zuständig für Finanzen, Personalmanagement, Öffentlichkeitsarbeit u.v.m. Aber auch pädagogische Fachkräfte aus dem Team übernehmen bestimmte Verwaltungs- und Organisationsaufgaben, insbesondere für die eigene Kita-Gruppe. Deshalb können sie sich am besten selbst entlasten, indem sie ihre Arbeit systematisch organisieren und strukturieren.

Unterstützung bei Management und Organisation

Mit ihren Verwaltungsaufgaben sind Leiter/-innen und pädagogische Fachkräfte nicht auf sich allein gestellt. Es gibt zahlreiche Unterstützungsmöglichkeiten, auf die sie zurückgreifen können:

  • Planer und Kalender helfen der pädagogischen Fachkraft, ihre Arbeit zu strukturieren und sich einen Überblick über anstehende Aufgaben, An- und Abwesenheitszeiten der Kinder, Schließ- und Feiertage u.v.m. zu verschaffen.
  • Gesetzesbücher, im speziellen das SGB VIII „Kinder- und Jugendhilfe“, stecken den rechtlichen Rahmen für die pädagogische Arbeit ab.
  • Zahlreiche Leitfäden und einschlägige Literatur unterstützen die Fachkraft bei der Erledigung ihrer Verwaltungsaufgaben.
  • In Fort- und Weiterbildungen erweitert die Fachkraft ihre Verwaltungskompetenzen.
  • Indem sie Aufgaben in angemessenem Rahmen an ihre Kolleg(inn)en delegiert, sorgt die Leitung für produktiven Austausch im Team, für kooperative Erledigung der Aufgaben und für Synergieeffekte.