Anzeige
Anzeige: QEasy
kindergarten heute - Das Leitungsheft 3_2020, 13. Jahrgang

Über diese Ausgabe

Editorial

Fachforum

Leitungspraxis

  • Plus S. 12-13 Leitungspersönlichkeit

    KonzeptionsentwicklungDie wichtigsten Leitungsaufgaben

    In der Kita-Konzeption werden die Grundlagen der pädagogischen Arbeit sowie der Zusammenarbeit mit den Eltern und anderen Kooperationspartnern festgehalten. Die Konzeption wird im Team erstellt und weiterentwickelt, die Steuerung und Organisation dieses Prozesses ist Leitungsaufgabe.

  • Digitale Kommunikation in der Kita ausbauen
    Plus S. 14-17 Elternzusammenarbeit

    Digitale Kommunikation in der Kita ausbauen

    Die Corona-Pandemie hat Kitas ausgebremst. In einem Bereich hat sie jedoch einen immensen Schub verursacht: in der digitalen Kommunikation. Risikolage und Kontaktbeschränkungen machten es notwendig, schnell, ressourcenschonend und ohne persönliche Begegnung zu informieren und zu kommunizieren. Warum es auch nach Öffnung der Kitas sinnvoll ist, bestimmte Informationen weiterhin in digitaler Form auszutauschen.

  • Fachkräfte binden – Fluktuation vermeiden
    Plus S. 18-20 Team

    Fachkräfte binden – Fluktuation vermeiden

    Anhaltender Fachkräftemangel und personelle Fluktuation in Kitas haben Auswirkungen auf die pädagogische Qualität sowie die Zufriedenheit der Fachkräfte. Deshalb lohnt es, sich mit dem Träger die Themen Personalentwicklung und -bindung vorzunehmen.

  • Über Grundsätzliches informieren
    Plus S. 21-22 Organisation und Verwaltung

    Über Grundsätzliches informierenTexte für den Kita-Alltag schreiben (3)

    Eltern wollen sie kennen und (neue) Mitarbeiter*innen sollten sie kennen: die Fakten und Rahmenbedingungen ihrer Kita, tägliche Abläufe und pädagogische Ausrichtung. Mit verständlich formulierten Basisinformationen in der Konzeption oder einer strukturierten Übersicht geben Sie Antworten, die ankommen.

  • Teamführung mit dem Enneagramm
    Gratis S. 29-31 Team

    Teamführung mit dem Enneagramm

    Beim Enneagramm handelt es sich um ein Modell aus der Typenforschung, das ein differenziertes Bild des einzelnen Menschen ermöglicht. Die Unterschiede zu erkennen – bei sich und bei anderen – hilft, Missverständnisse zu vermeiden, Verschiedenheiten zu verstehen, die Kommunikation zu verbessern und Führung zu erleichtern. Gerade für Leitungen in sozialen Einrichtungen stellt das Enneagramm ein gutes Instrument für gelingende Führung dar.

Downloads

Autoren/-innen