Ein Gespräch mit dem päpstlichen Ökumene-Minister Kardinal Kurt Koch„Ich möchte keine Einheitskirche“

Am Ende des Reformationsjahres stellt Kardinal Kurt Koch fest: Zur Ökumene gibt es keine Alternative. Auch die katholische Kirche braucht die Bereicherung durch die anderen Kirchen. Doch der Weg zur Versöhnung ist lang. Die Fragen stellte Benjamin Leven

Kardinal Kurt Koch
© KNA-Bild

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden