Ungleichheit und Gerechtigkeit im säkularen StaatDie Kirche hat kein Patent auf die Ehe

Mit der „Ehe für alle“ sind die Unterschiede zwischen staatlichem und kirchlichem Ehebegriff gewachsen. Das mag man bedauern. Doch die Kirche hat den Begriff „Ehe“ nicht für sich gepachtet. Und vom säkularen Staat lässt sich nicht verlangen, für mehr als das „mininum morale“ zu sorgen – den Schutz der Freiheit und der Menschenwürde.

Trauung vor dem Altar
© pixabay.de

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden