KinderschutzVatikan funkt zweideutige Signale

Der Vatikan engagiert sich für Kinderschutz im Internet und lud jüngst zu einem Kongress nach Rom. Papst Franziskus hat sich für „null Toleranz“ bei Missbrauch ausgesprochen, handelte aber selbst gelegentlich anders. Und gegen einen Vatikan-Diplomaten wird wegen Besitzes von Kinderpornografie ermittelt. Passt das zusammen?

Verlassenes Kinderkarussell
© Martin Berk/ pixelio.de

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 97,30 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,35 € Versand (D)

2 Hefte digital 0,00 €
danach 93,10 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden