Zur Auseinandersetzung um die Neugestaltung der Berliner HedwigskathedraleBewahren oder erneuern?

Die Hedwigskathedrale in Berlin wurde zum kirchlich, liturgisch und architektonisch brisanten Thema während der Amtszeit des ehemaligen Berliner Erzbischofs Rainer Maria Woelki. Seine Vorstellungen für deren Renovierung entfachten eine hitzige Diskussion. Nach der Ernennung von Heiner Koch als Erzbischof von Berlin ist offen, wie es weitergehen wird. Der Bonner Liturgiewissenschaftler Albert Gerhards nimmt Stellung.

Modellentwurf für den Innenraum der St.-Hedwigs-Kathedrale in Berlin
„Die zentrale Stellung in der Weite des Innenrings wird in der Regel eine Überforderung sein. Der Priester muss sich seine Position an dem kreisrunden Altar in dem kreisrunden Raum suchen.“© EBO Berlin

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden