ChristenfeindlichkeitWer schändet Kirchen?

Im letzen Jahr wurden 64 christenfeindliche Angriffe auf religiöse Einrichtungen in Deutschland erfasst. Das hat die Bundesregierung mitgeteilt. Neben der Schändung von Kirchen und Friedhöfen wurde auch die Beschädigung von christlichen Symbolen ermittelt. Mit 25 Taten war über ein Drittel der Verbrechen rechtsradikal motiviert, ein weiteres Drittel ging auf Linksextreme zurück. In insgesamt acht Fällen wird von einem religiösen Motiv ausgegangen.

Seit mehreren Jahren gibt es eine Debatte über zunehmende christenfeindliche Gewalt. Bundestagsmitglied Ansgar Heveling nannte die Entwicklung in der „Zeit“ „alarmierend“.

Anzeige: Gottes starke Töchter. Frauen und Ämter im Katholizismus weltweit. Hg: Julia Knop

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.