Anmerkungen zu Michel Houellebecqs Roman „Unterwerfung“„Ich hätte nichts zu bereuen“

Der Roman „Unterwerfung“ von Michel Houellebecq, der kurz vor den Terroranschlägen von Paris Anfang des Jahres erschienen ist, regte bereits vorher auf. Es war durchgesickert, dass der Autor Frankreich darin als muslimische Republik beschreibt. Für einen laizistisch verfassten Staat wie Frankreich bedeutete das einen besonderen Skandal. Der Roman provoziert aber auch darüber hinaus.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden