Anzeige
Anzeige: Achtsam und wirksam

Über diese Ausgabe

Auftakt

  • Gratis S. 497

    AuftaktMetaphorik des St. Martin

    Das vielfältige Engagement in der Flüchtlingshilfe zeigt ein gutes Deutschland. Zugleich reicht „Willkommenskultur“ zur Lösung der Probleme allein nicht aus.

Leitartikel

Gastkommentar

Kommentar

  • Plus S. 503

    KommentarGekniffen

    Der Vatikan lässt keine Klage auf Schadensersatz im Fall des ehemaligen Limburger Bischofs Franz-Peter Tebartz-van Elst zu.

Porträt

  • Plus S. 504

    PorträtPetra und Aloys Buch: Ein deutsches Ehepaar berät die Synodenväter

    Die Familie ist Thema der kommenden Synode im Vatikan – aber wenn die Teilnehmer eigene Erfahrungen einbringen wollen, müssen sie in die Zeit ihrer Kindheit und Jugend zurückgehen: Die stimmberechtigten Mitglieder sind typischerweise unverheiratete ältere Männer. Damit es dennoch nicht an Lebensnähe fehlt, hat Papst Franziskus 17 Ehepaare hinzugebeten. Eines davon sind Petra und Aloys Buch aus Deutschland.

Aktuell

  • Plus S. 505-506

    FlüchtlingeEine weltweite Herausforderung

    Die Flüchtlingskrise ist zur globalen Aufgabe geworden. Die Zahlen der Prognosen werden stetig nach oben korrigiert. In der Politik herrscht Uneinigkeit über das weitere Vorgehen. Nicht zuletzt deshalb haben sich auch immer wieder Kirchenvertreter zu Wort gemeldet.

  • Plus S. 507-508

    TaizéjubiläumKolloquium über Frère Roger

    Zum Ende ihres Gedenkjahres lud die ökumenische Brüdergemeinschaft von Taizé zu einem Kolloquium ein, bei dem nach dem Beitrag von Frère Roger zum theologischen Denken gefragt wurde. Das Wirken Frère Rogers wurde dort aus theologischer, ökumenischer spiritueller und ethischer Perspektive gewürdigt.

Blickpunkt

Nachrichten

Feuilleton

  • Plus S. 548

    Eine Ausstellung im Jüdischen Museum BerlinDas blinzelnde Lamm

    Der Filmemacher Peter Greenaway und die Multimedia-Künstlerin Saskia Boddeke spüren in einer ungewöhnlichen Ausstellung der biblischen Geschichte von der Opferung Isaaks nach. Für Judentum, Christentum und Islam gehört sie zum Kernbestand. Wird religiös motivierte Gewalt legitimiert oder umgekehrt gerade verurteilt?

Interview

Essays

Rezensionen

Autoren/-innen