Anzeige
Joachim Gauck: Toleranz: einfach schwer

Muslimische Theologie im europäischen KontextDossier

Inhalt
Erscheinungstermin PDF: 2018
Bestellnummer PDF: D100197

Derzeit werden eine Reihe von Studiengängen an deutschen Hochschulen eingerichtet, in denen man, der christlichen Theologie vergleichbar, islamische Studien betreiben kann. Was sind die Themen muslimischer Theologie, was die Eigenheiten der muslimischen Beschäftigung mit theologischen Fragen? Und wie kompatibel ist diese überhaupt mit den hiesigen Wissenschaftsstandards? Was sind die Charakteristika einer muslimischen Theologie im europäischen Kontext?

Wir haben Ihnen in diesem Dossier wichtige jüngere Beiträge der Herder Korrespondenz zusammengestellt, die diese Fragen beantworten.

Über dieses Paket

Aktuell

  • Plus Herder Korrespondenz Heft 2/2014 S. 63-65

    UniversitätWohin steuert die islamische Theologie?

    Die islamischen Dachverbände haben dem Leiter des Islamischen Zentrums an der Universität Münster, Mouhanad Khorchide, die Zusammenarbeit aufgekündigt. Inzwischen liegt auch ein Gutachten über seinen Ansatz vor – das allerdings auch selbst auf Kritik gestoßen ist.

Essays

Autoren/-innen

  • Dere, Ali

    Ali Dere

    Ali Dere promovierte 1994 an der Universität Göttingen im Fach Orientalistik und lehrte seit 1999 als Professor für Hadith-Wissenschaften an der Universität Ankara. Er gehört einer Gruppe von türkischen Reformtheologen an, die unter dem Name „Ankara School“ bekannt geworden sind. Dere war Abteilungsleiter für Außenbeziehungen des Präsidiums für religiöse Angelegenheiten (Diyanet) und als solcher auch für die Entsendung von Imamen nach Westeuropa verantwortlich. Von 2011 bis 2012 war DITIB-Vorsitzender.

  • Ucar, Bülent

    Bülent Ucar

    Bülent Ucar (geb. 1977), Dr. phil., ist seit 2007 Professor für Islamische Religionspädagogik an der Universität Osnabrück und Direktor des Instituts für Islamische Theologie. Promotion in Islamwissenschaft 2005 in Bonn. Lehrer für Islamische Unterweisung/Islamkunde 2002 bis 2005. Danach bis 2006 Mitarbeiter am Landesinstitut für Schule und Qualitätsagentur (Soest) mit der Zuständigkeit für Religionslehre/Islamkunde, dann bis 2007 im Ministerium für Schule und Weiterbildung in Düsseldorf. Habilitation in Islamwissenschaft 2008 in Erlangen. Er war Mitglied der Zweiten Deutschen Islamkonferenz (2009–2013).

  • Sahin, Ertugrul

    Ertugrul Sahin

    Ertugrul Sahin (geb. 1965) ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Stiftungsprofessur Islamische Religion des Instituts für Studien der Kultur und Religion des Islam der Universität Frankfurt. Studium der Politikwissenschaften an der Universität Istanbul, Dipl. Politologe; Studium der Politikwissenschaft, Wirtschaftswissenschaft und ¬Osmanistik in Freiburg und Heidelberg.

  • Volm, Florian

    Florian Volm

    Florian Volm wurde 1985 geboren und studierte Islam und Gesellschaftswissenschaften in Basel, Tübingen und Istanbul. Seit April 2016 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Stiftungsehrstuhl „Katholische Theologie im Angesicht des Islam‘„ an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen tätig und war zuvor an der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart im Projekt „Junge Muslime als Partner“ angestellt. Er ist Mitgründer und Vorstandsvorsitzender der interreligiösen und interkulturellen Plattform 3ALOG. Im Sommer 2017 schloss er seine Promotion zur Gülen-Bewegung an der Universität Bamberg und der Dokuz Eylül Üniversitesi İzmir ab.

  • Mohagheghi, Hamideh

    Hamideh Mohagheghi

    Die Juristin und islamische Theologin Hamideh Mohagheghi (geb. 1954 in Teheran) ist seit 2007 Lehrbeauftragte für die Religion des Islam an der Universität Paderborn. Sie lebt seit mehr als 30 Jahren in Deutschland und arbeitet in verschiedenen Arbeitskreisen zum interkulturellen und interreligiösen Dialog. Außerdem ist sie Gründungs- und Vorstandsmitglied von „HUDA -Netzwerk für muslimische Frauen e.V.”

  • Schmid, Hansjörg

    Hansjörg Schmid

    Hansjörg Schmid (geb. 1972) leitet das Referat Interreligiöser Dialog an der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart und ist Privatdozent für Christliche Sozialethik an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Veröffentlichungen: Islam im europäischen Haus. Wege zu einer interreligiösen Sozialethik, 2. Auflage, Freiburg 2013; Junge Muslime als Partner. Ein empiriebasierter Kompass für die praktische Arbeit, Weinheim 2014 (mit Hussein Hamdan).

  • Khalfaoui, Mouez

    Mouez Khalfaoui

    Mouez Khalfaoui (geb. 1970) ist Professor für Islamisches Recht am Zentrum für Islamische Theologie der Universität Tübingen. 1994 Master in Arabistik und Islamwissenschaften, 1998 Staatsexamen in Islamwissenschaften an der Universität Tunis in Tunesien; 2007 Dissertation in Islamwissenschaften in Erfurt. Er war an den Universitäten Erfurt und Halle sowie an der Freien Universität in Berlin tätig. 2007-2009 war er Mitarbeiter am Georg-Eckert-Institut für Schulbuchforschung. Von 2010 bis 2012 war er im Diplomatischen Dienst.

  • Khorchide, Mouhanad

    Mouhanad Khorchide

    Mouhanad Khorchide (geb. 1971) ist seit 2010 Professor für Islamische Religionspädagogik an der Universität Münster und dort inzwischen auch Leiter des Zentrums für Islamische Theologie. Er studierte in Beirut islamische Theologie und in Wien Soziologie und hat als Imam und Religionslehrer gearbeitet. Veröffentlichungen: Gott glaubt an den Menschen. Mit dem Islam zu einem neuen Humanismus, Freiburg 2015; Scharia – der missverstandene Gott. Der Weg zu einer modernen islamischen Ethik, Freiburg 2013; Islam ist Barmherzigkeit. Grundzüge einer modernen Religion, Freiburg 2012; Der islamische Religionsunterricht zwischen Integration und Parallelgesellschaft. Einstellungen der islamischen ReligionslehrerInnen an öffentlichen Schulen, Wiesbaden 2009.

  • Özsoy, Ömer

    Ömer Prof. Dr. Özsoy

    Ömer Özsoy (geb. 1963) ist seit 2006 Stiftungsprofessor für Islamische Religion zunächst am Fachbereich Evangelische Theologie und jetzt am Institut für Studien der Kultur und Religion des Islam der Universität Frankfurt (Fachbereich Sprach- und Kulturwissenschaften). Nach dem Studium in Ankara, Heidelberg und Göttingen hat er in Ankara Koranexegese gelehrt und war Gastprofessor an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Salzburg.

  • Orth, Stefan

    Stefan Orth

    Stefan Orth, Dr. theol. (geb. 1968), Studium der Katholischen Theologie in Freiburg, Paris und Münster. 1998 Promotion. Seit 1998 Redakteur der Herder Korrespondenz, seit 2014 stellvertretender Chefredakteur.