FließbandfarbeMit Malmaschinen Zufallswerke kreieren

Eine Salatschleuder zur Zufallsfarbklecksmaschine umfunktionieren, mit Stoffbändern einen Roboter wundersam zeichnen lassen und eine Springform zur Mustermalfabrik umgestalten.

Fließbandfarbe: Mit Malmaschinen Zufallswerke kreieren
© Elke Weber

Schleuderkunst

MATERIALIEN:

  • 1 Salatschleuder
  • Papier
  • 1 Bleistift
  • 1 Schere
  • flüssige Finger-, Plaka- oder Acrylfarbe in den Grundtönen
  • Klebeband

Los geht’s:

Die Kinder benutzen den Korb der Salatschleuder als Schablone und schneiden einige Papiere auf Größe des Korbbodens zu. Eines der Papiere befestigen sie mithilfe von Klebeband am Korbboden und setzen den Korb zurück in die Salatschleuder. Auf das Papier geben die Kinder nun verschiedene Farben. Ein Kind schließt die Salatschleuder und dreht sie schnell. Hört die Schleuder auf, sich zu bewegen, werfen die Mädchen und Jungen einen Blick hinein und entscheiden, ob sie noch mehr Farbe hinzugeben wollen oder ob ihr Werk fertig zum Trocknen ist.
TIPP: Für einen alternativen Farbverlauf feuchten die Kinder das Papier vorher leicht an.

Kreiskunst

MATERIALIEN:

  • 1 Lineal
  • 1 Springform
  • feste Pappe
  • Bleistifte
  • 1 Zirkel
  • 1 Schere
  • Papier
  • Buntstifte
  • Klebeband

Los geht’s:

Erstellen Sie im Vorhinein einen Kreis aus fester Pappe: Dazu halbieren Sie den Durchmesser der Springform und addieren 2 cm – so erhalten Sie den Durchmesser Ihres Pappkreises. Diesen zeichnen Sie nun mithilfe des Zirkels auf die Pappe und schneiden ihn aus. In den Pappkreis stechen Sie mit dem Zirkel ein Loch. Je näher es am Rand ist, desto größer werden die Ellipsen, die die Kinder zeichnen. Die Mädchen und Jungen nutzen den Boden der Springform als Schablone und schneiden Papier im Durchmesser der Form zu. Das Papier legen sie nun in die Springform, den Pappkreis darauf. Das zeichnende Kind steckt den Bleistift steil in das Loch des Pappkreises und führt diesen nun am inneren Rand der Form entlang. Alternativ platzieren die Kinder weitere Löcher in den Pappkreis und entdecken, welche unterschiedlichen Muster sie damit erstellen.

Zeichenroboter

MATERIALIEN:

  • 1 weiches Textilband
  • Klebeband
  • Filz- oder Wachsmalstifte
  • Papier, mind. DIN-A3

Los geht’s:

Die Kinder befestigen ein Blatt Papier mit Klebeband auf dem Tisch. Ein Kind ist der Malroboter, zwei andere Kinder steuern diesen. Hierfür binden sie das Textilband so um eines der Handgelenke des Malroboters, dass beide Enden des Bandes etwa gleich lang sind. Diese Enden halten sie selbst in den Händen. Mithilfe der Bänder führen die Kinder nun die Hand des Malroboters. Dieser hält fest umschlossen einen Stift in der Faust. Die Stiftspitze zeigt nach unten und liegt auf dem Papier auf, die „Roboterhand“ ist locker und ohne Widerstand. Ein viertes Kind flüstert den beiden führenden Kindern Kommandos ins Ohr, z. B. „Kreis“, „Viereck“ oder „Dreieck“. Die Kinder steuern die Roboterhand entsprechend über das Papier. Alternativ gibt das vierte Kind den zeichnenden Kindern Anweisungen, wie z. B. den Stift anheben oder an einem anderen Fleck wieder absetzen. Begleiten Sie die Ausführungen der Roboterhand sprachlich mit Ansagen wie „hoch“, „runter“, „rechts“, „links“ und „weiter“.

Varianten

Die steuernden Kinder führen beide Hände des zeichnenden Kindes. Eine Hand führt mehrere, unterschiedlich farbige Stifte.

Ideen-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Ideen-Newsletter der Entdeckungskiste abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.