Das goldene KindMit Recyclingfiguren spielen und erzählen

Ein Rasensprenger aus einer Einwegflasche? Mit vermeintlichen Abfällen bauen Kita-Kinder Recyclingfiguren. Im freien Spiel erwecken sie deren kuriose Geschichten zum Leben.

Das goldene Kind
© Brigitte Vandreike

Materialien

  • Recyclingmaterialien, z. B. Milchtüten, Joghurtbecher, Waschmittelflaschen, Schraubdeckel, Kronkorken
  • ausrangierte Kurzwaren, z. B. Schnallen, Perlen, Pailletten, Knöpfe
  • Handarbeitsreste, z. B.Kordeln, Wolle, Stoffe, Reißverschlüsse
  • Scheren
  • Klebstoff und (doppelseitiges) Klebeband
  • 1 Laubsäge, 1 Heißklebepistole und 1 Teppichmesser (nur unter Aufsicht!)

Es waren einmal zwei Engel. Einer war ein Mann und einer eine Frau. Sie bekamen ein goldenes Kind. Die Mutter, der Vater und das Kind gingen am Abend in den Wald und sie haben Erdbeeren gepflückt. Irgendwann fanden sie zwei kleine Schwimmbäder, da hopsten sie rein und das Kind fiel ins Wasser. Die Mutter hat es gerettet und sie gingen ins Krankenhaus. Im Krankenhaus gab es Johannisbeeren. Die waren zugedeckt, damit sie nicht schimmeln. Das goldene Baby wurde wieder gesund. Es musste aber Tabletten nehmen. Das Kind sprang wieder ins Wasser und wurde mit einem Netz herausgefischt. Dann trafen sie eine Kuh und bauten einen Stall. Für das kleine Kind bauten sie einen kleinen Pool, in dem das Kind nie wieder ertrinken konnte.
Diese Geschichte von Malte (5;4 J.) und Lara (5;8 J.) zeigt, zu welcher Erzählfreude Recyclingfiguren animieren können.

Recyclingfiguren gestalten

Über ein oder mehrere Wochen hinweg sammeln die Kinder Recyclingmaterialien und anderen Krimskrams, der sonst in der Mülltonne landen würde (s. Materialien).
Aus diesem Fundus schöpfen sie ihre Ideen für die Recyclingfiguren. Im Spiel assoziieren sie frei zu den Formen der Weichspülerflaschen, Joghurtbecher und anderen Dingen. Der kreative Prozess beginnt bereits beim Einkaufen im Supermarkt. Falls er ins Stocken gerät, stellen Sie den Kindern offene Fragen, wie z. B. „Wie könnten diese Dinge zusammenpassen?“.

Spielen und Geschichten erfinden

Noch während die Figuren entstehen, erwachen ihre Geschichten beinahe wie von selbst zum Leben. Denn während die Kinder schneiden, kleben und sägen, beginnen sie bereits, zu entdecken, wie sie miteinander ins Spiel kommen können. So improvisieren sie mit den kuriosen Gestalten fantasievolle Geschichten.
Abschließend dokumentieren Sie zusammen mit den Kindern ihre Geschichten in Foto und Text. Diese können Sie wieder erzählen, bspw. im Morgenkreis, in der Geschichtenwerkstatt oder in freien Momenten.

Anzeige
Anzeige: Kitalino

Ideen-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Ideen-Newsletter der Entdeckungskiste abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.