Über diese Ausgabe

Kommentar

  • Plus S. 37

    Kirchenstruktur 2030Aussichten

    Mit großer Energie wird landauf, landab an "Kirchen-Entwicklung“ gearbeitet. Im Klartext heißt das: Die Strukturen werden wieder und wieder umgebaut, bis sie zu den zuwenigen Priestern und zuwenigen Gläubigen passen. Wann wird endlich mit demselben Einsatz in die Glaubens-Entwicklung investiert?

Religiöser Leitartikel

Bildnachricht der Woche

Nachrichten

Für Sie notiert

Zeitgänge

Zitat der Woche

Wege und Welten

Berichte

  • Plus S. 43

    Musik für GehörloseMusik, die Taube sehen

    Wenn auf der Bühne Musik erklingt, hüpft Laura Schwengber im Takt, imitiert mit den Lippen den Gesang, gestikuliert wie eine Rapperin: Auch Gehörlose sollen das Konzert erleben.

Zum inneren Leben

Geistesleben

Buch­besprechung

Leben

Die Schrift

Liturgie im Leben

Leserbriefe

Gedicht / Betrachtung

Autoren/-innen

  • Fuchs, Gotthard

    Gotthard Fuchs

    Dr. phil., Priester und Publizist, Wiesbaden; Veröffentlichungen zu Theologie, Spiritualität, Religionspädagogik.

  • Tischler, Gregor

    Gregor Tischler

    Studiendirektor für katholische Religion und Latein, Donauwörth; Veröffentlichungen zu Fragen religiöser Erziehung.

  • Knop, Julia

    Julia Knop

    Dr. theol. habil., Professorin für Dogmatik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Erfurt.

  • Scholl, Norbert

    Prof. em. Norbert Scholl

    Dr. theol., Professor für katholische Theologie und Religionspädagogik; Veröffentlichungen zu Fragen heutiger Glaubensvermittlung und ihrer Beziehung zur biblischen Tradition, Wilhelmsfeld.

  • Vorholt, Robert

    Robert Vorholt

    Dr. theol., Professor für die Exegese des Neuen Testaments an der Universität Luzern/Schweiz.

  • SAID

    SAID

    deutsch-iranischer Schriftsteller und Lyriker, war Präsident des PEN-Clubs in Deutschland. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Adelbert-von-Chamisso-Preis.

  • Langer, Stephan

    Stephan Langer

    stellvertretender Chefredakteur bei CHRIST IN DER GEGENWART.