Edmund BäuerleMit Wüstenfeuer

Du geheimnisvoller Gott! Mitten in der Steppe lockst du mich mit deinem Wüstenfeuer und sagst: „Zieh deine alten Wege aus, die schönen und die schweren. Du bist nicht mehr gebunden an Vergangenes. Ich rufe dich bei deinem Namen. Schau genau hin: Ich hinterlasse keine Asche. Ich brenne für dich. Ich bin der, der da ist. Tritt ein in mich. Dann brennt meine Gegenwärtigkeit in dir.

Zieh deine alten Schuhe wieder an. Du musst dich nicht verleugnen. Mein Geist führt dich. Ich habe dir dein Ziel gezeigt: Anbetung.“

Edmund Bäuerle in: „Grenzgänge in die innere Welt“ (Echter, Würzburg 2017)

Anzeige
Anzeige: Haltepunkte

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.