Einfach bewegen!Gesundheitstipps für Fachkräfte in der Kita

Einfach bewegen
© Martina Stöberl, Krailling

1. Regelmäßig und abwechslungsreich

Regelmäßige und abwechslungsreiche Bewegung hält uns mobil und hilft uns, körperliche und geistige Anspannung zu lösen. Am einfachsten gelingt uns dies über einen „bewegten Tagesablauf“: gehen, stehen, sitzen, spazieren gehen oder Treppen steigen. Und in der Welt der Kinder: auf allen Vieren krabbeln, rollen, liegen u. v. m. Davon darf alles im Kita-Alltag für Erwachsene und Kinder mit dabei sein. Bei bestehenden körperlichen Beschwerden oder Einschränkungen dürfen Sie sanft und achtsam mit sich sein und Bewegungsimpulsen folgen, die auch für Sie umsetzbar sind.

2. Würfeln und bewegen

Kommen Sie gemeinsam mit den Kindern in Bewegung! Beispielsweise beim Würfelspiel, bei dem ein großer Würfel benötigt wird, und das Sie sowohl draußen als auch drinnen spielen können. Reihum wird gewürfelt, jeder Zahl auf dem Würfel wird eine Bewegung zugeordnet, z. B:
„1“ = 10 x auf der Stelle hüpfen;
„2“ = 5 x abwechselnd Knie heben;
„3“ = 3 x klein machen, dann groß nach oben strecken;
„4“ = 5 x mit den Schultern nach hinten kreisen;
„5“ = 5 x Knie beugen;
„6“ = 1 x den Oberkörper nach vorne neigen, die Finger zeigen Richtung Boden.
Beginnen Sie zunächst mit einfachen Bewegungen und erfinden Sie mit den Kindern immer wieder neue Übungen.

3. Bewegung als Ritual

Ob Yoga mit den Kindern, Körperpercussion oder Gleichgewichts- und Balanceübungen – ritualisieren Sie ein bis zwei Bewegungsimpulse in Ihrem Kita-Alltag. Reservieren Sie dafür eine bestimmte Zeit im Tagesablauf. So brauchen Sie auch nicht lange zu überlegen, wenn mal mehr los ist. Es genügen schon wenige Minuten in Bewegung. Lassen Sie sich anstecken von der kindlichen Begeisterung und dem Bewegungsdrang der Kinder! Und verlassen Sie sich darauf, dass die kindliche Entwicklung und Motorik von jedem Bewegungsimpuls, den Sie gemeinsam erleben, profitieren wird. Weitere Beispiele für Bewegungsimpulse, die Sie gemeinsam mit den Kindern in den Kita-Alltag integrieren können:

  • Bewegungsgeschichten
  • Bewegungslieder
  • Kreativtanz mit Kindern
  • freies Tanzen mit Musik
  • Klatsch- und Rhythmusspiele
  • Koordinationsspiele
  • Geschicklichkeitsspiele
  • Reaktionsspiele
  • Konzentrationsspiele mit Bewegung
  • Hockergymnastik
  • Bewegungsräume
  • Bewegungsbaustellen

4. Schulter – und Nackenmuskulatur lockern

Auch diese Lockerungsübungen für die Rücken- und Nackenmuskulatur können Sie – regelmäßig und gemeinsam mit den Kindern – in den Kita-Alltag einbauen. Als Startsignal empfiehlt sich eine Glocke oder ein bestimmtes Lied. Die Bewegungen lassen sich nach Belieben im Sitzen, im Stehen oder im Raum umhergehend ausführen:

  • Lassen Sie 10 x die Schultern nach hinten kreisen.
  • 10 x „Servieren“: Beugen Sie die Ellbogen 90 Grad und halten Sie sie eng an der Taille. Die Unterarme drehen, so dass die Handflächen nach oben zeigen. Jetzt beide Unterarme zur Seite öffnen und wieder schließen (siehe auch Bild 3352)
  • 10x „Adlerschwingen“: In Schrittstellung neigen Sie den Oberkörper leicht nach vorne, die Arme hängen dabei locker nach unten. Dann die Arme wie „Adlerschwingen“ weit nach hinten oben öffnen und wieder schließen (siehe auch Bild 3354).
  • 1x Nackendehnung (10 Sekunden): Neigen Sie den Kopf seitlich zur Schulter, einmal nach links, danach nach rechts.

5. Tautreten am Morgen

Mit warmen Füßen und frei von Erkältungszeichen können Sie so gut wie in jeder Jahreszeit „Tautreten“ (nach Sebastian Kneipp). Machen Sie einen Ausflug in den Garten, zur nächsten Wiese und ziehen Sie Schuhe und Socken aus. Eine Minute oder mehr über die Wiese zu gehen reicht dabei schon aus. Lassen Sie im Sommer die Füße an der Luft trocknen, bei kühler Witterung trocknen Sie die Füße mit einem Handtuch ab und ziehen Sie wieder Socken und Schuhe an. Die Kühle des Taus wirkt zum einen anregend auf das Gefäßsystem. Die mechanischen Reize auf Fußsohle und Reflexzonen aktivieren das gesamtes Körperorgansystem. Der eher ruhige Bewegungsimpuls in der freien Natur entspannt zum anderen Körper und Geist.

    Zurück Weiter

    Die kindergarten heute-Newsletter

    Ja, ich möchte die kostenlosen Newsletter von kindergarten heute abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.