Gottesdienste für FernstehendeLiturgien auf der Schwelle

Wer sich zu so genannten niederschwelligen Gottesdiensten einladen lässt, hat Gott und seine Kirchen noch nicht aufgegeben, auch wenn die Nähe nicht mehr über die normale Sonntagsliturgie läuft. Nicht gefragt sind dabei binnenkirchliche Kommunikationsformen und dogmatische oder moralische Botschaften. Wie können solche Gottesdienste angesichts dieser Erwartungen aussehen?

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden