Zu Gianluca De Candias „Paradox des Dogmas“Relativismus als Gesellschaftsgefühl?

Ohne Objektivitätsanspruch ist keine Welterkenntnis denkbar. Aber nach welchen Kriterien lässt sich beurteilen, ob etwas wahr ist? Eine Möglichkeit: DieWahrheit erweist sich darin, dass sie sich in der Praxis als lebensdienlich zeigt.

Relativismus als Gesellschaftsgefühl? Zu Gianluca De Candias „Paradox des Dogmas“
© pixabay

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

3,90 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden