Ein Gespräch mit dem Schriftsteller Thomas HürlimannFromme Literaten, abtrünnige Theologen

Die Literatur rettet untergehende Reiche und erweckt Tote zum Leben, sagt Thomas Hürlimann. So erklärt sich für ihn auch das Interesse vieler Schriftsteller an der religiösen Welt. Der Schweizer Autor erzählt, wie er den Glauben verlor und wiederfand – und warum ihm auch die dunklen Seiten der Religion wichtig sind. Die Fragen stellte Benjamin Leven.

Schriftsteller Thomas Hürlimann
„Wird das Kreuz gefällt, geht das Abendland unter.“ Im Interview spricht Schriftsteller Thomas Hürlimann über die Bedeutung von Religion für Europa – und erklärt was das religiöse Wunder in der Literatur macht.© Privat

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden