EuropaWetterleuchten des rechten Österreich

Österreich nach der Bundespräsidentenwahl 2016: Dass der rechtspopulistische Kandidat Norbert Hofer nur hauchdünn verlor, gibt angesichts der Koalition von Zivilgesellschaft und Kirchen für den Gegenkandidaten Alexander Van der Bellen zu denken. Das Gros des ländlichen, traditionell katholischen Milieus wählte Hofer.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden