Ökumenischer Kirchentag 2021Gefährliche Vielfalt?

Offenbar sei „die Darstellung von Offenheit und ‚Vielfalt‘ wichtiger als Minderheitenschutz und Menschenrechte“.

Der Bund der Alevitischen Jugendlichen wird nicht wie geplant im Forum „Muslime und Christen“ beim Ökumenischen Kirchentag 2021 vertreten sein. Solange der streng-konservative Zentralrat der Muslime und der Islamrat an der Programmplanung beteiligt sind, könne man es keinem Mitglied der alevitischen Ausrichtung des Islam zumuten, sich zu beteiligen, so der Jugendverband. „Von diesen Verbänden geht eine Gefahr für Minderheiten in Deutschland aus“, sagte die Bundesvorsitzende Özge Erdogan in der „Welt“. Aleviten sind in der Türkei, aber auch in Deutschland, immer wieder islamistischen Angriffen ausgesetzt oder erhalten Todesdrohungen. Auch Gruppierungen, die dem Zentralrat der Muslime nahestehen, sehen Aleviten als Feindbild. Özge Erdogan ist enttäuscht, dass die Organisation trotzdem zum Kirchentag geladen ist. Offenbar sei „die Darstellung von Offenheit und ‚Vielfalt‘ wichtiger als Minderheitenschutz und Menschenrechte“.

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.