ZuckerZwei Fernandos, ein Elend

Während bei uns Erntedank mit Freude gefeiert wird, ist die Ernte anderswo oft das Ergebnis brutalster Ausbeutung, zum Beispiel auf den Zuckerplantagen Guatemalas. Wer dort schuftet, dessen Leben im Elend ist vorgezeichnet. Das süße Exportprodukt Zucker hat eine bittere Geschichte hinter sich.

Ein Knochenjob, der anderswo den Tag versüßt. Die Arbeit auf Zuckerrohrplantagen wie hier in Guatemala hat sich über die Jahrhunderte kaum verändert.
Ein Knochenjob, der anderswo den Tag versüßt. Die Arbeit auf Zuckerrohrplantagen wie hier in Guatemala hat sich über die Jahrhunderte kaum verändert.© Foto: picture alliance / Phanie | VOISIN/PHANIE

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

4 Hefte + 4 Hefte digital 0,00 €
danach 59,50 € für 26 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 22,10 € Versand (D)

4 Hefte digital 0,00 €
danach 55,50 € für 26 Ausgaben pro Halbjahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden