Das Lukasevangelium (29)Fuchs und Henne

Der Fuchs steht sprichwörtlich für die Schläue und Verschlagenheit des Herodes Antipas, der vom Jahr 4 vor Christi Geburt bis zum Jahr 39 Fürst von Galiläa und damit Jesu Landesherr war (3,1). Als Raubtier ist der Fuchs zudem der natürliche Feind der Henne, mit der Jesus sich selbst und indirekt auch Gott vergleicht.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

4 Hefte + 4 Hefte digital 0,00 €
danach 62,00 € für 26 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 22,10 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden