LeitartikelVon der Zensur zum Disput. Die kirchliche Publizistik steckt in einer Krise

Die kirchliche Publizistik steckt in einer Krise. Der eigentliche Grund sind nicht die sinkenden Auflagezahlen. Vielmehr leiden die Medien an einer Identitätskrise. Es fehlt an der Auseinandersetzung mit der Geschichte und an munterer Kontroverse.

Medienkrise der kirchlichen Publizistik
Zeitung der Massen: An kontroversen Diskursen fehlt es in kirchlichen Medien heute immer mehr. Und das obwohl es längst keine Zensur mehr gibt.© Christian Pohl / pixelio.de

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden