Seelsorge auf der Corona-IntensivstationDa sein ist alles

Ein Krankenhaus irgendwo in Franken, in den mürben Monaten der Pandemie. Was passiert dort, und was macht das mit den Menschen, die dort liegen, die dort arbeiten, die zuhause um die Liebsten bangen? Rückblick eines Klinik-Seelsorgers.

In der Pandemie waren Pflegende der Intensivstation zurückhaltend mit großen Erklärungen über die neue Situation, schreibt Klinik-Seelsorger Anton Baier.
In der Pandemie waren Pflegende der Intensivstation zurückhaltend mit großen Erklärungen über die neue Situation, schreibt Klinik-Seelsorger Anton Baier.© ©picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Waltraud Grubitzsch
Anzeige: Gottes starke Töchter. Frauen und Ämter im Katholizismus weltweit. Hg: Julia Knop

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

4 Hefte + 4 Hefte digital 0,00 €
danach 68,90 € für 26 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 23,40 € Versand (D)

4 Hefte digital 0,00 €
danach 62,40 € für 26 Ausgaben pro Halbjahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden