HandelssanktionenDer Boykott trifft nur die Armen

Handelssanktionen gelten als vergleichsweise harmloses Mittel, um Druck auf diktatorische Regime aufzubauen. Wie schwer die wirtschaftlichen Einschränkungen breite Bevölkerungsschichten treffen, wird oft übersehen. Wie aktuell in Syrien.

Anzeige: Gottes starke Töchter. Frauen und Ämter im Katholizismus weltweit. Hg: Julia Knop

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

4 Hefte + 4 Hefte digital 0,00 €
danach 68,90 € für 26 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 23,40 € Versand (D)

4 Hefte digital 0,00 €
danach 62,40 € für 26 Ausgaben pro Halbjahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden