Holocaust-GedenkenOhne Schuldgefühle

Holocaust-Experte und Rabbiner Andreas Nachama findet es gut, dass viele junge Deutsche den „Gestus des gesenkten Hauptes, die bußfertige Haltung“ bei der Beschäftigung mit der NS-Zeit hinter sich gelassen haben. So könnten sich Schulkinder ohne Schuldgefühle mit den Ursachen und Strukturen der Nazi-Diktatur beschäftigen, sagte er der „Stuttgarter Zeitung“.

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.