„Padre nostro“Vaterunser im Fernsehen

Mit dem Vaterunser, dem zentralen Gebet des Christentums, befasst sich in Italien nun auch eine neue wöchentliche Talkshow im Fernsehen. Für die Sendereihe „Padre nostro“ hat der Papst dem italienischen Theologen Marco Pozza seine Gedanken über Jesu Botschaft erläutert. Franziskus’ Worte sind Dreh- und Angelpunkt der Sendung, in der vom Vaterunser ausgehend Fragen rund um existenzielle Lebensthemen wie Glaube und Zweifel, Schuld und Hoffnung entfaltet werden. (Zu diesem Thema gibt es einen neuen CIG-Sonderdruck aufgrund der lebhaften Vaterunser-Leserdebatte in unserer Zeitschrift; Bestellhinweis siehe Seite 508).

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.