PilgerDas Jubiläum der Wunder-Madonna

An die dreizehn Millionen Pilger haben laut kirchlicher Zählung allein in diesem Jahr den brasilianischen Marienwallfahrtsort Aparecida besucht. Dort wird eine kleine Marienfigur als wundertätig verehrt, die – zerbrochen in mehrere Teile – am 12. Oktober 1717 von Fischern aus einem Fluss gezogen worden sein soll.

Die Madonna von Aparecida, „Unsere liebe erschienene Frau“, wird als Nationalheilige verehrt. Im Jubiläumsjahr der Erscheinung sind in Aparecida besonders viele Massen-Gottesdienste unter freiem Himmel gefeiert worden. Auch zog es etliche bekannte brasilianische Musiker zu Konzerten an diesen Ort. In der Basilika, der größten Marienkirche der Welt, finden 40000 Gläubige Platz.

Anzeige
Anzeige: Schweigen von Klaus Berger

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.