Autorinnen und Autoren

Eckholt, Margit

Margit Eckholt

Systematische Theologin

Foto: Universität Osnabrück

Margit Eckholt

Margit Eckholt, geb. 1960, Dr. theol., Professorin für Dogmatik und Fundamentaltheologie am Institut für Katholische Theologie der Universität Osnabrück, Leiterin des Stipendienwerkes Lateinamerika-Deutschland e.V., Vorsitzende von AGENDA – Forum katholischer Theologinnen e.V. Forschungsschwerpunkte: interkulturelle Theologie, Zweites Vatikanisches Konzil und Rezeption in Lateinamerika, feministische- kontextuelle Theologien, Theologie und Spiritualität.

Bücher, Artikel, Lesungen, Meldungen

 Einführung und Hermeneutik
Sandra Ester Arenas Pérez, Edoh F. Bedjra, Catherine E. Clifford, Margit Eckholt, Massimo Faggioli, Nontando Margaret Hadebe, Shaji George Kochuthara, Carlos Schickendantz, Klaus Vellguth, Mary Mee-Yin Yuen, Peter Hünermann
Gebundene Ausgabe
Band 1
85,00 €
Erscheint am 11.11.2024, jetzt vorbestellen
Mit dem Herzen denken. Konturen einer leidenschaftlichen Theologie der Welt
Konturen einer leidenschaftlichen Theologie der Welt
Michaela Quast-Neulinger, Christian Bauer, Margit Eckholt, Franz Gmainer-Pranzl
Gebundene Ausgabe
45,00 €
Lieferbar in 1-3 Werktagen
Auch erhältlich als eBook (PDF)
Christusrepräsentanz. Zur aktuellen Debatte um die Zulassung von Frauen zum priesterlichen Amt
Zur aktuellen Debatte um die Zulassung von Frauen zum priesterlichen Amt
Margit Eckholt, Johanna Rahner
Kartonierte Ausgabe
Band 319
56,00 €
Lieferbar in 1-3 Werktagen
Auch erhältlich als eBook (PDF)
Religiöse Differenzen gestalten. Hermeneutische Grundlagen des christlich-muslimischen Gesprächs
Hermeneutische Grundlagen des christlich-muslimischen Gesprächs
Margit Eckholt, Habib El Mallouki, Gregor Etzelmüller
Gebundene Ausgabe
38,00 €
Lieferbar in 1-3 Werktagen
Auch erhältlich als eBook (PDF)
Frauen in kirchlichen Ämtern. Reformbewegungen in der Ökumene
Reformbewegungen in der Ökumene
Margit Eckholt, Ulrike Link-Wieczorek, Dorothea Sattler, Andrea Strübind
Gebundene Ausgabe
34,00 €
Lieferbar in 1-3 Werktagen
Zukunft aus der Geschichte Gottes. Theologie im Dienst an einer Kirche für morgen. Für Peter Hünermann
Theologie im Dienst an einer Kirche für morgen. Für Peter Hünermann
Guido Bausenhart, Linus Hauser, Margit Eckholt
eBook (EPUB)
27,99 €
Download sofort verfügbar
Auch erhältlich als eBook (PDF)

Beiträge als PDF

Ins weltweite Gespräch um Synodalität eintreten. Der Synodale Weg der römisch-katholischen Kirche in Deutschland im Zusammenhang des weltkirchlichen synodalen Prozesses

Die fünfte und letzte Synodalversammlung fand vom 9. bis 11. März 2023 in Frankfurt statt und ist mit einer bewegenden Inszenierung im Frankfurter Dom am Donnerstagabend, in der die Opfer sexuellen und geistlichen Missbrauchs in das Zentrum gerückt wurden, und einem Gottesdienst am Samstagnachmittag beschlossen worden.

Anzeiger für die Seelsorge, Heft 10/2023, 20-23

Das Gesicht des Südens. Das Zweite Vatikanische Konzil in weltkirchlicher Perspektive

Das Zweite Vatikanische Konzil war ein „Konzil der Weltkirche“. 60 Jahre nach Konzilsbeginn müssen die Potenziale sichtbar gemacht werden.

Herder Korrespondenz, Heft 10/2022, 13-16

Differenzierter Blick

Die „HK“ berichtete früh über Lateinamerika. Den Debatten um die Befreiungstheologie widmete sie dabei viel Raum.

Herder Korrespondenz, Heft 8/2021, 51

Jesus Christus repräsentieren. Was spricht für die Priesterweihe für Frauen?

Exegetische Studien haben den Ausschluss von Frauen aus dem engen Apostelkreis und von verantwortlichen Positionen in den frühen Gemeinden entkräftet. Wie sind die Argumente von Jan-Heiner Tück gegen ein Priestertum der Frau zu bewerten?

Herder Korrespondenz, Heft 2/2021, 49-50

Intellektuelle Redlichkeit und Parrhesia im Dienst der Kirche. Zum 90. Geburtstag von Peter Hünermann

Am 8. März wird der Theologe Peter Hünermann 90 Jahre alt. Margit Eck-holt, Professorin für Dogmatik und Fundamentaltheologie in Osnabrück, hat in den 1990er Jahren bei Peter Hünermann promoviert und sich habilitiert und seitdem einige Forschungs- und Buchprojekte mit und über den Emeritus verwirklicht. In ihrem Beitrag zeichnet sie den biografischen und intellektuellen Werdegang ihres Doktorvaters nach, dem es darum geht, die „Geschichtlichkeit der im Glau­ben bejahten Grundrealitäten ansichtig zu machen“.

Stimmen der Zeit, Heft 3/2019, 219-228

Der Papa-pastor. Lateinamerikanische Prägungen eines fünfjährigen Pontifikats

Fünf Jahre Papst Franziskus: Margit Eckholt, Professorin für Fundamentaltheologie und Dogmatik in Osnabrück, beleuchtet die Faktoren, die Franziskus‘ Pontifikat prägen. Sie zeigt, aus welchem Holz der Papst aus Lateinamerika geschnitzt ist, und warum er sich an die Seite der Armen und Ausgegrenzten stellt.

Stimmen der Zeit, Heft 3/2018, 155-165

Gemeinsam an den Tisch des Herrn treten. Ein ökumenisches Desiderat

Damit die Erinnerung an die Reformation „heilen“ kann, wie es das im September 2016 vorgelegte Gemeinsame Wort der Deut- schen Bischofskonferenz und der Evangelischen Kirche in Deutschland „Erinnerung zu heilen – Jesus Christus bezeugen“ formuliert, tut auch ein Blick auf die Debatten um Eucharistie und Abendmahl not. Dichtester Ausdruck für die gebrochene Einheit der Westkirche ist die Unmöglichkeit, gemeinsam zum Tisch des Herrn zu treten.

Anzeiger für die Seelsorge, Heft 6/2017, 5-9

"... bei mir erwächst die Theologie aus der Pastoral". Lucio Gera - ein "Lehrer in Theologie" von Papst Franziskus

Margit Eckholt, Professorin für Dogmatik und Fundamentaltheologie an der Universität Osnabrück, porträtiert den 2012 verstorbenen, einflussreichen argentinischen Theologen Lucio Gera, einen Lehrer und Freund von Jorge Mario Bergoglio SJ, dem nachmaligen Papst Franziskus, als einen Vertreter der "Theologie des Volkes".

Stimmen der Zeit, Heft 3/2014, 157-172

Pentekostalisierung des Christentums? Zur "Rekonfiguration" der religiösen Landkarte in Lateinamerika

Die kulturellen und religiösen Folgen der Globalisierung sind erst in den letzten Jahrzehnten deutlich erkennbar geworden. Unter dem Stichwort Pentekostalisierung beschreibt Margit Eckholt, Professorin für Dogmatik und Fundamentaltheologie an der Universität Osnabrück, den Gestaltwandel des Christentums in Lateinamerika.

Stimmen der Zeit, Heft 8/2013, 507-520

Glauben in der Mega-Stadt. Die vielfältigen Transformationsprozesse Lateinamerikas und die Großstadtpastoral

Das 21. Jahrhundert ist das Jahrhundert der Metropolen, Mega-Cities und Global Cities. Mit den Städten aber wachsen ihre Probleme. In den lateinamerikanischen Großstädten ist zugleich ein massiver religiöser Transformationsprozess im Gange, der einschneidende Veränderungen für die Kirche, ihre Pastoral, Diakonie und Verkündigung mit sich bringt. Ein mehrjähriges Forschungsprojekt untersuchte jetzt die Herausforderungen für die „Pastoral urbana“.

Herder Korrespondenz, Heft 6/2013, 309-314

Nahe bei Gott und nahe bei den Armen. Das Konzilsjubiläum in Lateinamerika

Vom Jubiläum des Zweiten Vatikanischen Konzils in Lateinamerika zu sprechen bedeutet, das Ereignis des Konzils in seiner geschichtlichen Wirkung zu erinnern. Aber soll das Konzil angesichts der Herausforderungen, vor denen der lateinamerikanische Kontinent heute steht, überhaupt gefeiert werden?

Herder Korrespondenz, Heft 1/2013, 24-29

Aggiornamento in Zeiten der Krise. Theologinnen fragen nach Macht und Ermächtigung in der Kirche

Hinter der gegenwärtigen Kirchenkrise steht der Konflikt zwischen kirchlicher Tradition und moderner Gesellschaft. Von diesem sind Frauen besonders betroffen: Grundlegende Strukturfragen wie etwa die Frage nach Partizipation und Mitbestimmung spitzen sich hier noch zu. Vor diesem Hintergrund widmet sich „Agenda – Forum katholischer Theologinnen“ den Herausforderungen eines „Aggiornamentos“ für die heutige Zeit.

Herder Korrespondenz, Heft 2/2011, 82-87

Wissenschaft in Zeit und Geschichte. Dogmatische Theologie übersetzt die Gottesrede ins Heute

Auch in der Dogmatik hat ein Generationenwechsel stattgefunden. Es ist die Aufgabe der Jüngeren, angesichts der Herausforderungen einer postsäkularen Kultur und der massiven Entinstitutionalisierung religiöser Bindungen eine Mehrsprachigkeit und die Fähigkeit der Übersetzung unterschiedlicher Sprachebenen zu erlernen, damit sich die Ergebnisse ihrer Forschung sowohl in der Wissenschaft als auch in Kirche und Gesellschaft wieder vermitteln lassen.

Herder Korrespondenz, Glauben denken, 37-41

Kreativ und auf neuen Wegen. Theologinnen in Lateinamerika

Die Frauenfrage in der lateinamerikanischen Kirche und die theologische Arbeit von Frauen haben nicht an Bedeutung verloren. Theologinnen stellen sich, praxisorientiert und zunehmend vernetzt, den aktuellen kirchlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen und Veränderungen auf dem inzwischen nicht mehr so katholischen Subkontinent.

Herder Korrespondenz, Heft 10/2007, 515-520

Kirche der Armen. Die Rezeption des Zweiten Vatikanums in Lateinamerika

Die Wirkungsgeschichte des Konzils in Lateinamerika steht unter dem Leitmotiv der vorrangigen Option für die Armen, wie es die lateinamerikanischen Bischöfe vor allem in ihrer Generalversammlung von Puebla formulierten. Heute tut eine neue politische Theologie Not, die durchaus an den Aufbruch des Konzils anknüpfen sollte.

Herder Korrespondenz, Das unerledigte Konzil, 50-54

Gebremste Aufbrüche? Krisensymptome im Verhältnis von Theologie und Kirche

Die wissenschaftliche Theologie steht in vielfacher Hinsicht unter Druck und leidet nicht nur unter den allgemeinen Sparzwängen. Verschlechtert sich auch das Klima zwischen akademischer Theologie und Kirchenleitung? In der aktuellen Umbruchsituation von Kirche und Theologie, leisten Theologinnen in Wissenschaft und Pastoral einen unverzichtbaren Beitrag.

Herder Korrespondenz, Heft 4/2004, 181-185

Am Scheideweg. Das unzulängliche Bildungssystem Lateinamerikas

Eine bessere Bildung breiter Bevölkerungsschichten, das entwicklungspolitische Ziel der siebziger Jahre, ist in Lateinamerika bei weitem noch nicht erreicht. Letztlich leidet das Erziehungssystem des Kontinents unter seiner kolonialen Vergangenheit und der Ausrichtung an den großen Bildungszentren Europas.

Herder Korrespondenz, Heft 10/2003, 523-528

Autorinnen und Autoren

Einen Augenblick ...
 

Wir haben diesen Titel auf dem Bestellformular für Sie eingetragen

Weitere Titel einkaufen

Zum Bestellformular

Ein Fehler ist aufgetreten.

Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt. Weiter shoppen Zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um die Merkliste nutzen zu können.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis

Produktbild