Anzeige
Daniel Bogner: Ihr macht uns die Kirche kaputt... ...doch wir lassen das nicht zu!

Über diese Ausgabe

Leitartikel

  • Plus S. 1-3

    LeitartikelIslam in Deutschland?

    Die Beziehungen von Muslimen zur deutschen Mehrheitsgesellschaft in den vergangenen Jahren wurden stark mit der Frage nach Integration, wenn nicht sogar der Gefahren für die innere Sicherheit verknüpft - worunter Akzeptanz und Vertrauen auf beiden Seiten zwangsläufig leiden müssen. Auf der anderen Seite wird an ganz unterschiedlichen Stellen an einer größeren Beteiligung von Muslimen am gesellschaftlichen Leben gearbeitet. Angesichts dieser erfreulichen Entwicklungen verändert sich auch das Verhältnis zwischen Christen und Muslimen in Deutschland.

    Themenpaket: Islam in Deutschland

Kommentar

Aktuell

  • Plus S. 7-9

    ZdKZwischen Kirche und Politik

    Zuletzt haben sich die Vollversammlungen des Zentralkomitees der deutschen Katholiken intensiv mit dem Dialogprozess der katholischen Kirche beschäftigt. Die jetzt im November neu hinzugewählten 45 Einzelpersönlichkeiten könnten dazu beitragen, dass die politischen Themen wieder wichtiger werden.

  • Plus S. 9-11

    Katholizismus50 Jahre Kommission für Zeitgeschichte

    Ende Oktober des vergangenen Jahres konnte die verdienstvolle katholische „Kommission für Zeitgeschichte“ mit einer Tagung in München ihr fünfzigjähriges Jubiläum begehen. Wo werden künftig die Schwergewichte bei der Erforschung des deutschen Katholizismus liegen?

Blickpunkt

  • Gratis S. 11-15

    Die Kindheitsgeschichten im neuen Jesus-Buch von Papst Benedikt XVI.Zu Bethlehem geboren?

    Ende November 2012 wurde der abschließende Band zum „Jesusprojekt“ Benedikts XVI. veröffentlicht. Nach dem Band über den Weg Jesu von der Taufe zur Verklärung (vgl. HK, Juni 2007, 281 ff.) und dem über Tod und Auferstehung (vgl. HK, April 2011, 183 ff.) gilt der dritte Teil den matthäischen und lukanischen Kindheitsgeschichten. Auch jetzt mischt der Papst die exegetische Szene auf und regt zum Nachdenken an; es bleiben allerdings Zweifel im Blick auf das Verhältnis von Theologie und Geschichte.

    Themenpaket: Das Pontifikat Benedikts XVI.

Interview

Essays

  • Plus S. 24-29

    Das Konzilsjubiläum in LateinamerikaNahe bei Gott und nahe bei den Armen

    Vom Jubiläum des Zweiten Vatikanischen Konzils in Lateinamerika zu sprechen bedeutet, das Ereignis des Konzils in seiner geschichtlichen Wirkung zu erinnern. Aber soll das Konzil angesichts der Herausforderungen, vor denen der lateinamerikanische Kontinent heute steht, überhaupt gefeiert werden?

  • Plus S. 33-37

    Ein Blick auf Charles Darwin als TheologenBesser als der Darwinismus

    Sowohl Kritiker der Evolutionstheorie wie auch selbsternannte „Darwinisten“ berufen sich auf populäre Bilder des Gelehrten, die mit dessen Lebenswerk und Denken oft wenig zu tun haben. So gilt es stattdessen, jenseits der Zerrbilder wieder den Blick auf den Forscher, Gottsucher und studierten Theologen zu richten.

  • Plus S. 37-42

    Politik für eine Gesellschaft des langen LebensWatch the gap

    Unsere Gesellschaft ist dadurch gekennzeichnet, dass sechs bis sieben Generationen gleichzeitig leben. Es bedarf daher einer generationsdifferenzierenden Politikgestaltung, die die unterschiedlichen Bedürfnisse der verschiedenen Generationen wirklich berücksichtigt, geschlechtergerecht und nachhaltig ist.

  • Plus S. 46-52

    China und seine katholische Kirche nach dem FührungswechselKein Wandel in Sicht

    Am 8. November 2012 hielt die kommunistische Partei Chinas ihren jüngsten Parteitag ab, auf dem eine neue Führungsriege installiert wurde. Ein ernsthafter politischer Wandel ist jedoch kaum zu erwarten. Die Religionsgemeinschaften werden zwar wegen ihrer sozialen Leistungen geschätzt, haben aber nach wie vor nur einen sehr begrenzten Freiraum. Das gilt nicht zuletzt für die katholische Kirche.

Autoren/-innen