Replik auf Matthias Ambros’ Vorschläge zur Profilierung von HochschulstandortenDie Kraft der Theologie

Die Pluralität der Fächer und Standorte gehört zu den Stärken der katholischen Theologie in Deutschland. Eine Zentralisierung auf wenige Fakultäten und die Ausdünnung theologischer Institute zur Lehrerbildung sind nicht zukunftsweisend und kontraproduktiv. Die Perspektive des kirchlichen Hochschulrechts alleine ist nicht hilfreich.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden