Wo es um Familie geht, scheuen manche Christen nicht die Nähe zu autoritären MächtenDie antiliberale Versuchung

Einige Meinungsführer des christlich-konservativen Milieus suchen im Kampf gegen den „Genderismus“ und für „Familienwerte“ neue Allianzen. Trotz Russlands Menschen- und Völkerrechtsverletzungen sehen sie in Präsident Wladimir Putin einen Verbündeten für die Bewahrung abendländischer Traditionen. Ein Irrweg, der in die Unfreiheit führen und das christliche Ethos verraten würde.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Registrierte Nutzer/-innen können diesen Artikel kostenlos lesen.

Jetzt registrieren

Sie haben bereits ein Konto? Anmelden