Ein Gespräch mit dem evangelischen Theologen Friedrich Wilhelm Graf„Neues Problem des religiösen Pluralismus“

Woher rührt das neue Interesse der Öffentlichkeit am Thema Religion? Wie bewältigen die europäischen Gesellschaften den verstärkten religiösen Pluralismus? Welche Rolle können Christentum und Kirche angesichts dieser Herausforderungen spielen? Darüber sprachen wir mit dem Münchner evangelischen Theologen Friedrich Wilhelm Graf, einem aufmerksamen Beobachter der religiösen Szene. Die Fragen stellte Ulrich Ruh.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden