Die amerikanischen Bischöfe suchen Wege aus der DauerkriseZurück in die Glaubensmitte

Nach den unerwartet turbulenten öffentlichen Auseinandersetzungen im Präsidentschaftswahljahr 2004 über die Haltung der Kirche gegenüber katholischen Politikern wollen die amerikanischen Bischöfe 2005 eine öffentliche „Auszeit“ nehmen, um Wege nach innen, zurück in die Glaubensmitte zu gehen. Doch drohen weitere Unruhen durch Bankrott von Diözesen, Schließung von Kirchen und nicht zuletzt die römische Visitation der Priesterseminare.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden